Adata Premier Pro SP920 SSD 256 GB im Test: Ein Mix aus Crucial M500 und M550

 3/5
Parwez Farsan
63 Kommentare

AS SSD Benchmark

Der AS-SSD-Benchmark ist das Werk eines deutschen Programmierers. Er betrachtet wie der CrystalDiskMark verschiedene Leistungsaspekte von SSDs und Festplatten, gibt aber statt der maximal erreichten Werte den Durchschnitt aus mehreren Durchgängen an, wodurch die Ergebnisse eher der Realität entsprechen.

AS SSD Benchmark
AS SSD Benchmark (sequenziell)
  • sequentiell (lesen):
    • Plextor M6e 128 GB
      708,23
    • Asus RoG RAIDR Express 240 GB
      703,08
    • Adata SP920 256 GB
      522,72
    • Crucial M550 512 GB
      519,07
    • Samsung Serie 840 Pro 256 GB
      517,66
    • Samsung Serie 840 250 GB
      517,50
    • SanDisk Extreme II 240 GB
      515,01
    • Crucial M550 1.024 GB
      514,40
    • Adata XPG SX900 256 GB
      514,23
    • Adata XPG SX910 256 GB
      514,11
    • Toshiba Q Series Pro 256 GB
      514,08
    • OCZ Vector 256 GB
      513,32
    • Seagate 600 480 GB
      512,90
    • Team Group Dark L3 240 GB
      512,71
    • Samsung Serie 840 Evo mSATA 1 TB
      512,39
    • Corsair Neutron GTX 240 GB
      511,46
    • Plextor M5 Pro 256 GB
      510,10
    • OCZ Vertex 4 256 GB
      510,05
    • Samsung Serie 840 Evo 250 GB
      509,89
    • Plextor M5 Pro 128 GB
      509,81
    • Samsung Serie 830 256 GB
      508,15
    • Intel SSD 530 240 GB
      507,07
    • Crucial m4 256 GB
      501,10
    • Intel SSD 520 240 GB
      501,09
    • Plextor M3 128 GB
      498,55
    • Crucial M500 480 GB
      497,88
    • Crucial M500 240 GB
      497,58
    • Plextor M3 Pro 128 GB
      496,19
    • Intel SSD 335 240 GB
      492,70
    • SanDisk Ultra Plus 256 GB
      489,62
    • WD Black² 120 GB + 1.000 GB
      430,98
      HDD: 106,45
  • sequentiell (schreiben):
    • Samsung Serie 840 Evo mSATA 1 TB
      499,04
    • Samsung Serie 840 Evo 250 GB
      497,80
    • OCZ Vector 256 GB
      496,99
    • SanDisk Extreme II 240 GB
      484,81
    • Toshiba Q Series Pro 256 GB
      483,43
    • OCZ Vertex 4 256 GB
      482,59
    • Samsung Serie 840 Pro 256 GB
      481,95
    • Crucial M550 1.024 GB
      479,69
    • Crucial M550 512 GB
      478,52
    • Corsair Neutron GTX 240 GB
      475,38
    • Asus RoG RAIDR Express 240 GB
      459,10
    • Seagate 600 480 GB
      443,75
    • Plextor M5 Pro 256 GB
      439,74
    • Crucial M500 480 GB
      420,23
    • SanDisk Ultra Plus 256 GB
      418,43
    • Samsung Serie 830 256 GB
      393,01
    • Team Group Dark L3 240 GB
      385,68
    • Adata SP920 256 GB
      344,68
    • Plextor M3 Pro 128 GB
      321,66
    • Plextor M6e 128 GB
      317,01
    • Plextor M5 Pro 128 GB
      311,40
    • Crucial M500 240 GB
      262,08
    • Crucial m4 256 GB
      247,57
    • Samsung Serie 840 250 GB
      246,83
    • Intel SSD 530 240 GB
      241,51
    • Adata XPG SX900 256 GB
      222,30
    • Intel SSD 520 240 GB
      220,64
    • Adata XPG SX910 256 GB
      220,04
    • Plextor M3 128 GB
      196,45
    • Intel SSD 335 240 GB
      191,79
    • WD Black² 120 GB + 1.000 GB
      138,31
      HDD: 105,14

Beim Vergleich der Rohleistung zeigt sich, dass die Mischung der Eigenschaften von M500 und M550 Benchmarkergebnisse zwischen diesen beiden Polen hervor bringt. Die sequenzielle Schreibleistung ist mehr als 80 MB/s höher als bei der M500. Auch beim wahlfreien Lesen und Schreiben landet die SP920 zwischen den beiden „echten“ Micron-SSDs.

Erläuterungen zum Benchmark

PCMark 7

Diagramme
PCMark 7 Storage
    • Samsung Serie 840 Pro 256 GB
      5.550
    • Toshiba Q Series Pro 256 GB
      5.543
    • Plextor M6e 128 GB
      5.516
    • Samsung Serie 840 Evo mSATA 1 TB
      5.461
    • Crucial M550 1.024 GB
      5.454
    • Crucial M550 512 GB
      5.443
    • Asus RoG RAIDR Express 240 GB
      5.426
    • Plextor M5 Pro 256 GB
      5.426
    • Samsung Serie 840 Evo 250 GB
      5.421
    • Adata SP920 256 GB
      5.406
    • Plextor M3 Pro 128 GB
      5.395
    • Plextor M5 Pro 128 GB
      5.390
    • OCZ Vector 256 GB
      5.384
    • SanDisk Extreme II 240 GB
      5.372
    • Adata XPG SX900 256 GB
      5.364
    • Adata XPG SX910 256 GB
      5.348
    • Intel SSD 520 240 GB
      5.327
    • Intel SSD 530 240 GB
      5.320
    • Plextor M3 128 GB
      5.307
    • Corsair Neutron GTX 240 GB
      5.298
    • Intel SSD 335 240 GB
      5.297
    • Samsung Serie 840 250 GB
      5.294
    • Samsung Serie 830 256 GB
      5.291
    • SanDisk Ultra Plus 256 GB
      5.257
    • Seagate 600 480 GB
      5.247
    • Crucial M500 480 GB
      5.238
    • OCZ Vertex 4 256 GB
      5.228
      Storage-Modus: 5.231
    • Crucial M500 240 GB
      5.178
    • Crucial m4 256 GB
      5.123
    • Team Group Dark L3 240 GB
      5.080
    • WD Black² 120 GB + 1.000 GB
      5.071
Einheit: Punkte

Für einen genauen Vergleich fehlt zwar die 256-GB-Variante der M550, doch es zeichnet sich auch so ab, dass die Adata Premier Pro SP920 auch im Speichertest des PCMark 7 in der Leistung zwischen der M500 und der M550 liegt. Die größeren Varianten der SP920 mit 512 GB und 1.024 GB Speicherkapazität sollten sogar ziemlich genau die gleiche Leistung wie die M550 bieten, da diese nur in den beiden kleineren Varianten einen Vorteil durch den Einsatz von 64-Gbit-Speicherchips hat.

Erläuterung zum Benchmark