News : Debian erhält 5 Jahre Langzeitunterstützung

, 25 Kommentare

Seit einiger Zeit gab es in der unabhängigen Linux-Distribution Debian eine Diskussion über Langzeitsupport. Das Sicherheitsteam der Distribution hatte bei einem Treffen im Linux-Hotel in Essen im Februar die Möglichkeit der Realisierung von Langzeitsupport bereits für die Version Debian 6 „Squeeze“ angedeutet.

Die Bitte nach Langzeitunterstützung für seine Veröffentlichungen wurde aus dem unternehmerischen und institutionellen Umfeld an Debian herangetragen. Trotzt der bekannten Stabilität und Sicherheit der Distribution konnte sie bisher bei LTS nicht mit den kommerziellen und Unternehmens-gestützten Distributionen mithalten. Derzeit unterstützt Debian seine etwa alle zwei Jahre erscheinenden Veröffentlichungen für drei Jahre. Das soll sich jetzt ändern.

Auf dem Treffen des Debian-Sicherheitsteams im Februar wurde die Möglichkeit von LTS für Debian 6 in Aussicht gestellt. Als Knackpunkt für den Erfolg des auf die Architektur x86 mit i386 und amd64 beschränkten Angebots sieht das Team die praktische Umsetzung an. Der Dienst kann zwar vom Sicherheitsteam implementiert und administriert werden, die anfallende praktische Arbeit danach muss jedoch auch getan werden. So ging der Aufruf an die Parteien, die LTS benötigen, sich an der Arbeit zu beteiligen oder einen Debian-Entwickler zu bezahlen, der die Arbeit erledigt.

Jetzt kündigte das Sicherheitsteam auf seiner Mailing-Liste an, LTS werde bereits für Debian 6 Realität. Für die Vorgängerversion des aktuellen Debian 7 „Wheezy“ würde die Unterstützung normalerweise bereits am 31. Mai 2014 auslaufen. Nach der neuen LTS-Regelung wird die Unterstützung jedoch bis Februar 2016 auf fünf Jahre ab Veröffentlichung ausgedehnt.

Die Details werden derzeit ausgearbeitet, aber die Eckpunkte sind bereits definiert. So wird eine eigene Suite namens „squeeze-lts“ erstellt, aus der die anfallenden Aktualisierungen installiert werden können. Es wird einige Ausnahmen bei Paketen geben, die nicht über fünf Jahre unterstützt werden können, wie etwa einige Web-Applikationen. Ein spezielles Werkzeug soll solche Applikationen in einer Installation aufzeigen.

Die Frage, ob die Langzeitunterstützung auch auf das aktuelle Debian 7 „Wheezy“ und das im nächsten Jahr anstehende Debian 8 „Jessie“ ausgedehnt wird, beantwortet das Team mit „wahrscheinlich“. Das hänge allerdings von der weiteren Unterstützung aus interessierten Kreisen ab.