News : „Divinity: Original Sin“ erscheint am 20. Juni

, 18 Kommentare

Vor genau einem Jahr suchten die Entwickler der „Divinity“-Computerspiel-Reihe Unterstützung auf Kickstarter bei der Fertigstellung ihres Rollenspiels „Divinity: Original Sin“ und konnten mehr als eine Million US-Dollar sammeln. Nun zieht das Entwicklerstudio Bilanz und verkündet die bevorstehende Veröffentlichung am 20. Juni.

Anlässlich des Jubiläums bedankte sich Swen Vincke, Gründer der belgischen Spieleschmiede Larian Studios, bei allen Fans und Unterstützern mit einem ausführlichen Blogeintrag. Das zurückliegende Jahr seit der erfolgreichen Finanzierung über Kickstarter sei für Vincke „eine der intensivsten und dankbarsten Perioden“ seiner Karriere als Spieleentwickler gewesen. „Ich glaube man kann ohne Zweifel sagen, dass das Spiel auf Kickstarter sowie bei Steam Early Access anzubieten, zu den beiden klügsten Dingen zählt, die Larian Studios dieses Jahr getan hat.“, so Vincke. Die Möglichkeit auf das Feedback von 60.000 Leuten zugreifen zu können sowie wegen ihrer finanziellen Unterstützung zur gleichen Zeit auf dieses Feedback eingehen zu können, sei laut Vincke „der feuchte Traum jedes Entwicklers – und wir hatten den Luxus ihn leben zu dürfen“.

Ursprünglich sollte das Rollenspiel alter Schule schon im Herbst 2013 erscheinen, wurde dann jedoch auf den 28. Februar 2014 verschoben und soll nun endgültig in etwas weniger als zwei Monaten am 20. Juni veröffentlicht werden. Die bisherigen Verschiebungen begründete das Studio damit, dass die erreichten Kickstarter-Etappenziele mehr Entwicklungszeit in Anspruch nahmen als geplant und man sich gegen das Streichen bestimmter Features entschied, um den Zeitplan zu halten. Vincke dazu selbstkritisch und scherzhaft: „Ich weiß, dass wir im Bezug auf Veröffentlichungstermine unsere Glaubwürdigkeit verspielt haben, aber diese spezielle Deadline ist in Stein gemeißelt – im Falle, dass wir die Veröffentlichung erneut verschieben, werden wir uns beim Scheidungsanwalt abwechseln müssen.“

„Divinity: Original Sin“ ist ein Rollenspiel, das aus isometrischer Perspektive sowohl alleine als auch im kooperativen Mehrspieler-Modus gespielt werden kann. Die Entwickler legten besonderen Wert darauf, dass die Spielwelt möglichst interaktiv auf den Spieler und seine Entscheidungen reagiert. Das klassenlose Charaktersystem soll zudem für Freiheit bei der Charakterentwicklung sorgen und genügend Anreiz zum taktischen Tüfteln bieten, um bei den rundenbasierten Kämpfen die Nase vorn zu haben. „Divinity: Original Sin“ ist zeitlich vor den bisherigen „Divinity“-Spielen angesiedelt, sodass Vorwissen nicht zwingend notwendig ist, um die Geschichte oder das Spieluniversum zu verstehen.

Divinity: Original Sin – Vor & nach Kickstarter Trailer

Der Mehrspieler-Modus von „Divinity: Original Sin“ funktioniert nach dem „Drop-in/Drop-out“-Prinzip, sodass jederzeit einer Spielpartie beigetreten werden kann, sowohl lokal als auch online. Zudem können Spieler mittels eines globalen Chats seit dem neuesten Update der Early-Access Version noch einfacher weitere Gruppenmitglieder finden. Im Rahmen des neuesten Updates wurde zudem unter anderem die Loot-Generierung komplett überarbeitet, ein Formationssystem zur taktischen Positionierung der Gruppenmitglieder integriert sowie eine Reihe frischer „Rogue“-Fähigkeiten implementiert.

Die Early-Access-Version von „Divinity: Original Sin“, welche sich zum aktuellen Zeitpunkt noch im Beta-Stadium befindet, umfasst die ersten 20 Stunden des Rollenspiels. In den kommenden Wochen widmen sich die Entwickler der Fertigstellung des Spiels für Windows-Systeme. Weiterhin soll noch vor der offiziellen Veröffentlichung eine Mac-Version verfügbar sein. Linux-Nutzer müssen sich jedoch ein wenig länger gedulden, die entsprechende Version erscheint voraussichtlich erst „einige Zeit“ nach der Vollversion für PC & Mac. Ein Editor zum Erstellen und Teilen eigener Spielinhalte soll ebenfalls noch folgen, wenn auch vorerst nur in Beta-Form. Zu guter Letzt soll in den Wochen bis zum Release noch ordentlich an der Spiel-Balance gefeilt werden, so die Entwickler.

Im folgenden knapp 23-minütigen Video wagen die Entwickler einen detaillierten Vergleich zwischen dem Zustand des Spiels zum Zeitpunkt der Kickstarter-Kampagne und dem jüngst veröffentlichten Update der Early-Access-Version, um Spielern und Unterstützern zu zeigen, was sich seither dank ihrer Hilfe getan hat.

YouTube-Video: Divinity: Original Sin - Update #59: Kickstarter Anniversary