News : E-Book-Verwaltung Calibre 1.33 erhält Rechtschreibprüfung

, 5 Kommentare

Die kostenlose E-Book-Verwaltung Calibre hat im Rahmen ihrer wöchentlichen Aktualisierungen mit dem Einbau einer Rechtschreibprüfung eine seit langem von Anwendern nachgefragte Funktion erhalten. Zudem wurden Treiber für Kobo-Reader und Tolino Vision aktualisiert. Darüber hinaus wurden wieder einige Fehler beseitigt.

Die Rechtschreibprüfung für Calibre hatten sich die Anwender schon seit Langem gewünscht, da Calibre nicht nur Bibliothek und E-Book-Reader sondern auch ein Editor ist. Version 1.33 kommt mit vorinstallierten Wörterbüchern für Englisch und Spanisch. Weitere Wörterbücher können in den Einstellungen der Software hinzugefügt werden.

Die neue Funktion prüft Dateien der Formate HTML, OPF und NCX und kann auch mehrsprachige Bücher prüfen, sofern die entsprechenden Wörterbücher installiert sind. Als Wörterbücher können beispielsweise die von LibreOffice verwendeten im oxt-Format eingesetzt werden. Als Erweiterung ist für die Zukunft eine Rechtschreibprüfung bereits während des Schreibens geplant. Der Entwickler macht darauf aufmerksam, dass der Code noch sehr frisch ist und durchaus noch Fehler beinhalten kann.

Der Treiber für Kobo E-Book-Reader wurde aktualisiert, so dass er jetzt mit der Firmware 3.3 zusammenarbeitet. Der Gerätetreiber des Tolino Vision wird jetzt auch unter Windows unterstützt. Ein Fehler im WLAN-Geräte-Treiber, durch den die Synchronisation inkorrekt verlief, wenn der Anwender den Abgleich der Sammlung während einer Verbindung ein zweites Mal anstieß, wurde beseitigt. Weiterhin wurde die Suche per Datum unter Windows korrigiert und der Download von Metadaten von Amazon berichtigt, sodass er die Informationen im richtigen Feld des Editors ablegt. Bei der Konvertierung von DOCX-Dokumenten wurde ein Fehler behoben, der farbliche Hervorhebungen im Text nicht korrekt übernommen hatte.

Bereits die Aktualisierung auf Version 1.32 von letzter Woche brachte eine weitere wesentliche Verbesserung. Die Nachrichten-Funktion von Calibre erlaubt nun den Import von RSS-Listen von Feedreadern, die zum Export das OPML-Format beherrschen. Dieses Markup-Format wird von den meisten Feedreadern unterstützt.

Downloads