2/8 Enermax Triathlor Eco 450 Watt im Test : Solide 80Plus-Bronze

, 36 Kommentare

Garantie

Enermax gewährt auf alle Triathlor-Eco-Netzteile drei Jahre Garantie. Die Abwicklung im Garantiefall ist auch direkt über die deutsche Tochtergesellschaft möglich. Durch die Adresse im Inland fallen im Vergleich zum Auslandsversand geringere Kosten an, zudem sind die Postlaufzeiten geringer.

Äußeres

Bei der äußeren Gestaltung setzt Enermax auf dunkle Lackierung, klassisches Lüftergitter und großflächige Aufkleber. Die Verarbeitung ist einwandfrei, auch ein Kunststoffring für den Kabeldurchlass ist vorhanden. Die Kabelmanagementplatine ist mit vier Schrauben befestigt und sitzt somit fest.

Deckel mit Datenblatt
Deckel mit Datenblatt
Anschlüsse und Kabeldurchlass
Anschlüsse und Kabeldurchlass
Enermax Triathlor Eco
Enermax Triathlor Eco

Kabelausstattung

Alle Triathlor Eco verfügen über abnehmbare Kabel. Lediglich 20+4-Pol- (57 cm Kabellänge) und CPU-Stromversorgung (60 cm) sind fest mit dem Netzteilgehäuse verbunden. Für die Grafikkarte stehen zwei 6+2-Pol-Anschlüsse mit 43 respektive 55 Zentimetern Länge bereit. Zwei 6+2-Pol-PCIe-Stecker an einem Kabelstrang widersprechen dem National Electrical Code (NEC) 2014 Edition bezüglich Abschnitt 610.14 C. Kabel mit 18-AWG-Querschnitt dürfen mit 7 Ampere belastet werden, was bei drei +12-Volt-Kabeln im PCIe-Anschluss maximal 252 Watt entspricht. Wird also eine Grafikkarte angeschlossen, die die insgesamt zulässigen 375 Watt der PCIe-Spezifikation ausnutzt oder überschreitet, werden die Kabel überlastet. Auch wenn die Grenzwerte des National Electrical Code sehr vorsichtig angesetzt sind und eine Sicherheitsmarge enthalten, sollte Hardware nicht unbewusst außerhalb der Spezifikation betrieben werden. Aus unserer Sicht sollten daher maximal ein 6+2- sowie ein 6-Pol-Stecker über einen gemeinsamen Kabelstrang versorgt werden.

Anzahl Kabeltyp Länge in cm
fest
1 20+4-Pin ATX 57
1 4+4-Pin EPS 60
abnehmbar
1 2× 6+2-Pin PCIe 43 – 55
2 3× SATA 46 – 61 – 77
1 2× SATA 44 – 59
1 4× Molex, 1×FDD 45 – 50 – 70 – 84 – 99

Für die weiteren Komponenten stellt Enermax einen Floppy-, vier Molex- und acht SATA-Anschlüsse bereit. Der aussterbende Floppy-Anschlusses hätte jedoch durch einen Adapter realisiert werden sollen. Die Anzahl an Komponentenanschlüssen liegt über der der meisten anderen Netzteile dieser Preis- und Wattklasse – ein großer Pluspunkt für alle, die für ihr System mehr Stecker benötigen, als der Durchschnitt.

Auf der nächsten Seite: Technik