10/23 Von günstig bis billig : 18 günstige Tastaturen für unter 15 Euro im Test

, 125 Kommentare

Logitech K120

Einmal Tastaur ohne alles, bitte: Diesen Wunsch erfüllt Logitech für rund 8,50 Euro. Statt in Ausstattung wird bei der K120 auf eine vernünftige Umsetzung von Basisfunktionen sowie des unveränderten ISO-Layouts mit 105 Tasten nebst flachen Kappen gesetzt.

Logitech K120

Dazu zählen sauber aufgetragene „Pad-printed“-Beschriftungen, die großflächige Nutzung von Stabilisatoren mit satter Schmierung ab einer Tastengröße im Format 2 × 1 sowie ein mattes, schmutzresistentes und stabiles Chassis. Für Standsicherheit sorgen kleine, aber effektive Gummiflächen auch bei Nutzung der einfach zu bedienenden Hochstellfüße.

Das Tippgefühl gibt mit einem vernünftig akzentuierten, „knackigen“ Druckpunkt keinen Grund zur Kritik. Das Zurückschnellen der Tastenkappen bei höherer Krafteinwirkung erfordert einen Moment Eingewöhnungszeit. Nach dieser Phase schreibt es sich auf der K120 auch aufgrund der flachen Bauform sowie der ebenso flachen Tastenkappen selbst ohne Handballenauflage bequem. Lediglich die Lautstärke liegt, bedingt durch die hohen Klangfrequenzen, subjektiv im oberen Bereich des Testfeldes und gehört der Gattung „Klack-Klack“ an – die K120 klingt nach eher günstigem Kunststoffprodukt, was ihrer Eignung als Eingabegerät keinen Abbruch tut.

Klangeindruck: Logitech K120

Die Tastatur ist jedoch nicht nur zum Schreiben geeignet, sondern ebenfalls zum Spielen. Das Key-Rollover liegt zwar wie bei den Wettbewerbern nur bei zwei, im „WASD“-Bereich können jedoch sechs Tasten gleichzeitig betätigt werden – ein Wert, der bis auf die beiden Tastaturen von Sharkoon, das Microsoft Comfort Curve Keyboard und das Speedlink Bedrock sonst von keinem getesteten Produkt erreicht wird.

Logitech K120
Größe (L × B × H): 45,0 × 15,5 × 2,3 (3,6) cm
Layout: 105 ISO
Gewicht: 460 g
Kabel: 1,45 m, USB 2.0
Hub-Funktion:
Key-Rollover: 2-KRO
Schalter: Rubberdome
Tasten: Form: zylindrisch
Material: ABS-Kunststoff
Beschriftung: pad printed
Zusatztasten:
Medienfunktionen:
Zusatzfunktionen:
Beleuchtung:
Makros & Programmierung:
Preis:

Für rund 8,50 Euro wird eine unscheinbare Tastatur, die sich ohne Zweifel als graue Maus bezeichnen lässt, somit zum Tipp für Spieler mit schmalem Budget. In gleichem Maße empfiehlt sich die K120 als solide Standardlösung für den täglichen Arbeitseinsatz.

Logitech K120
Produktgruppe Tastaturen, 03.04.2014
  • Gehäuse+
  • Tasten & BeschriftungO
  • Layout+
  • Ausstattung & ExtrasO
  • Softwaren/a
  • 6-Key-Rollover im „WASD“-Bereich
  • taktile Charakteristik
  • Standsicherheit
  • solides Chassis
  • helle, eher laute Akustik
ComputerBase-Empfehlung für Logitech K120

Auf der nächsten Seite: MS-Tech LT-300U