News : HPs neue DreamColor-Displays versprechen hohe Farbpräzision

, 17 Kommentare

HPs Profimonitor-Serie „DreamColor“ soll, wie der Name schon andeutet, insbesondere in puncto Farbdarstellung überzeugen. Am Sonntag stellte der Computer-Gigant zwei neue Modelle der Reihe vor, die gleich mehrere Farbräume vollständig abdecken sollen und dank 10-Bit-Panel 1,07 Milliarden Farben darstellen können.

Die Neulinge Z27x und Z24x mit 27 respektive 24 Zoll großem AH-IPS-Panel sind ab Werk für mehrere Standard-Farbräume kalibriert. Nutzer können zum Beispiel zwischen sRGB- und AdobeRGB-Voreinstellung im Monitor-Menü wählen. Mittels optionalem Farbkalibrator können auch eigene Werte über die „DreamColor Engine 2“ eingepflegt werden. Der Hersteller verspricht bei beiden Modellen eine hundertprozentige Abdeckung von sRGB, Adobe RGB und BT.709. Damit ist die Zielgruppe klar: Professionelle Anwender, die bei ihrer Arbeit besonders auf eine akkurate Farbdarstellung angewiesen sind, werden angesprochen.

HP DreamColor Z27x und Z24x
HP DreamColor Z27x und Z24x (Bild: HP)

Die neuen Monitore sollen zwar mit 4K-Eingangssignalen umgehen können, bieten aber mit 2.560 × 1.440 respektive 1.920 × 1.200 Bildpunkten herkömmliche native Auflösungen. Da sich normale W-LED-Hintergrundbeleuchtung erfahrungsgemäß nicht für erweiterte Farbräume jenseits von sRGB eignet, kommt vermutlich ein anderer Typ von Leuchtdioden wie etwa GB-r-LEDs zum Einsatz. Die Datenblätter sprechen einerseits von „advanced wide gamut LED Backlight“ und andererseits von „White LED Backlights“. Beiden Bildschirmen gemein ist zudem ein vielseitig verstellbarer Standfuß inklusive Pivot-Funktion sowie ein Vierfach-USB-3.0-Hub.

HP DreamColor Z27x und Z24x

Als Videoeingänge stehen dem 27-Zoll-Modell zweimal DisplayPort sowie HDMI zur Verfügung. Der Z24x verzichtet auf einen DisplayPort, bietet dafür aber DVI. Mit einer angegebenen Reaktionszeit von sechs Millisekunden beim Grau-zu-Grau-Wechsel zeigt sich das kleinere Modell deutlich reaktionsschneller als der Z27x, bei dem zwölf Millisekunden genannt werden. Beim Farbspektrum DCI-P3 bietet letzterer eine höhere Abdeckung von 99 Prozent, während das 24-Zoll-Modell hier 96 Prozent liefert.

HP verlangt für den Z27x 1.499 US-Dollar, für den Z24x werden 599 US-Dollar fällig. Beide DreamColor-Monitore sind ab sofort in den USA erhältlich. Informationen zu einem möglichen Europastart liegen derzeit noch nicht vor.

HP DreamColor Z27x HP DreamColor Z24x
LCD-Panel AH-IPS
Backlight LED (wide gamut)
Diagonale 27 Zoll (68,6 cm) 24 Zoll (61 cm)
Auflösung 2.560 × 1.440 (60 Hz) 1.920 × 1.200 (60 Hz)
Seitenverhältnis 16:9 16:10
Kontrast (statisch) 800:1 (min.) 1.000:1 (typ.)
Helligkeit 48 bis 250 cd/m² (kalibriert) 300 cd/m² (typisch)
Farbtiefe 1,07 Mrd. Farben (10 Bit pro Farbkanal)
Farbraumabdeckung sRGB: 100 %, AdobeRGB: 100 %, BT.709: 100 %, DCI-P3: 99 % sRGB: 100 %, AdobeRGB: 100 %, BT.709: 100 %, DCI-P3: 96 %
Lookup-Tabelle (LUT) 14 Bit
Blickwinkel 178°/178° (horizontal/vertikal)
Reaktionszeit 12 ms (Grau-zu-Grau) 6 ms (Grau-zu-Grau)
Videoeingänge DisplayPort 1.2, DisplayPort 1.1, HDMI 1.4 DisplayPort 1.2, DVI-D, HDMI
Audio Audio out (analog), SPDIF out (digital) Audio out (analog)
Standfuß neigbar, drehbar, höhenverstellbar (120 mm), Pivot
Leistungsaufnahme Standard: 65 W, Maximal: < 110 W, Sleep: ≤ 1,2 W Standard: 58 W, Maximal: 84 W, Sleep: < 0,5 W
Abmessungen
(mit Fuß)
64,1 × 24,24 × 42,04 cm (B × T × H) 55,94 x 23,8 x 52,5 cm (B × T × H)
Nettogewicht (mit Fuß) 8,8 kg 6,98 kg
Sonstiges USB-3.0-Hub (4 Ports), VESA-Halterung, Hardware-Kalibrierung möglich, Werkskalibrierung für diverse Farbräume