News : LaCie „8big“ mit Thunderbolt 2 und bis zu 48 TB

, 17 Kommentare

Die Seagate-Tochter LaCie erweitert die Thunderbolt-Serie um externe Speicherlösungen der 8big-Reihe. Mit einer Speicherkapazität von bis zu 48 Terabyte und zwei Thunderbolt-Schnittstellen der zweiten Generation, soll die professionelle Speicherlösung vor allem im Bereich hochauflösender 4K- oder Ultra-HD-Videos Käufer finden.

LaCie nennt für die im RAID-Verbund (RAID 0/1/5/6/10/JBOD) konfigurierbaren Festplatten des 8big eine Transferrate im RAID 0 von bis zu 1.330 MB/s beim Editieren von 4K-Videos. Über die beiden Thunderbolt-2-Schnittstellen mit einem maximalen Datendurchsatz von je 20 Gbit/s können bis zu sechs Thunderbolt-Geräte in Reihenschaltung (Daisy Chaining) an einen Computer angeschlossen werden.

LaCie 8big Thunderbolt 2

Die für das professionelle Umfeld im 1U-Formfaktor konzipierte Speicherlösung kann mit vier oder acht Festplatten – Einzelkapazität bis sechs Terabyte – geordert werden und ist in drei verschiedenen Ausbaustufen mit 12, 24 und 48 Terabyte Gesamtkapazität bestellbar. Die Laufwerke lassen sich mit der Hotswap-Funktionalität im laufenden Betrieb wechseln. Obwohl LaCie auf der Produktseite bis auf die Rotationsgeschwindigkeit von 7.200 U/min. und einem 64 MB großen Zwischenspeicher, keine weiteren Angaben macht, ist davon auszugehen, dass die neuen Seagate-HDDs mit mit sechs Terabyte Kapazität zum Einsatz kommen. LaCie gewährt auf die 8big-Serie eine Garantie von drei Jahren und liefert darüber hinaus mit LaCie RAID Manager, Intego Backup Manager Pro und LaCie Private-Public kostenlose Software zur Verschlüsselung (AES-256) und Konfiguration.

Die externen Festplatten 2big und 5big, die vom Hersteller erst kürzlich einem Upgrade unterzogen wurden, erfahren mit den größeren 6-TB-Laufwerken und Thunderbolt-2-Anschluss ein weiteres Update.

Wann und zu welchem Preis die externe Speicherlösung 8big in den Handel kommt, hat LaCie bisher nicht preisgegeben, nennt aber als Auslieferungsdatum das laufende zweite Quartal. Ein erster Eintrag mit 12 Terabyte aber ohne Angabe eines Preises, findet sich bereits in unserem Preisvergleich.