News : Sapphire Radeon R9 290X mit 8 GB abgesagt

, 23 Kommentare

Die Radeon R9 290X mit acht Gigabyte GDDR5 erscheint nicht. Das hat Sapphire bestätigt. Es habe sich lediglich um „eine Machbarkeitsstudie“ gehandelt. Schlussendlich sei die Entscheidung gefallen, „die Produkte nicht in Serie zu bauen“. Dass AMD den Vertrieb untersagt hat, kann nur spekuliert werden.

Sapphire hatte zwei Ausführungen der Radeon R9 290X mit doppeltem Grafikspeicher zur CeBIT 2014 gezeigt. Die Radeon R9 290X Vapor-X und die Radeon R9 290 Toxic sollten im Gegensatz zum bisher verfügbaren Referenzmodell und der Radeon R9 290X Tri-X OC über 8.192 MB Speicher verfügen.

Dass AMD dem Hersteller das Angebot einer 8-GB-Grafikkarte untersagt hat, ist indes nicht gesichert. Da sowohl AMD als auch Nvidia in der Vergangenheit penibel darauf geachtet haben, welcher Hersteller wann mehr Speicher auf die Grafikkarten lötet, darf allerdings davon ausgegangen werden. Erst kürzlich hatte Nvidia die GeForce GTX 780 mit 6 GB Speicher zur Produktion freigegeben. Davor war das Merkmal für gut ein Jahr der GeForce GTX Titan vorbehalten.

Sapphire Radeon R9 290(X) Vapor-X und Toxic

Ungeachtet der Anpassung am Speichervolumen wird die Radeon R9 290X Vapor-X und die Radeon R9 290 Vapor-X auf den Markt kommen. Alle weiteren Merkmale wie die Taktraten und der Stillstand von zwei der drei Lüfter unterhalb einer bestimmten GPU-Temperatur sollen erhalten bleiben. Eine Radeon R9 290X Toxic wird es dagegen nicht geben. Die Radeon R9 290 Vapor-X startet offiziell am 4. April. Wann die Radeon R9 290X Vapor-X das Licht der Welt erblicken wird, ist dagegen noch offen.