News : Windows Phone 8.1 mit Cortana und Action Center ab Ende April

, 107 Kommentare

Gleich zum Start der Microsoft-Entwicklerkonferenz Build 2014 lautete das Thema Windows Phone 8. Ab Ende April auf neuen Smartphones und innerhalb der „kommenden Monate“ für aktuelle Smartphones wird Windows Phone 8.1 mit der Sprachassistentin Cortana, neuer Statusleiste und überarbeitetem Startbildschirm zur Verfügung stehen.

Cortana ist ähnlich wie Google Now oder Apples Siri ein Alltagsassistent, der durch Bing angetrieben auf Sprache oder Eingaben mit der Tastatur antwortet und Befehle ausführt. Der Dienst ist über die Suche oder eine Kachel auf der Startseite zugänglich und kümmert sich neben Web-Anfragen wie Wetter, Restaurants, Sport oder Nährwerten von Lebensmitteln auch um Kalendereinträge, den Wecker und Erinnerungen, die im Zusammenhang mit bestimmten Personen stehen. Es kann beispielsweise an ein Thema für das nächste Telefonat mit einer Person erinnert werden, was dann als Mitteilung auf dem Telefon-Bildschirm beim Wählen angezeigt wird. Über den Telefon-Bildschirm kann in Windows Phone 8.1 zudem von einem regulären Anruf zu Video-Telefonie über Skype gewechselt werden. Cortana erlaubt auch das Starten von Apps und das Weitergeben von Befehlen an Apps. Dabei kann es sich etwa um eine Wunschliste in Hulu oder das Aufrufen einer Timeline auf Facebook handeln.

Cortana
Cortana

Aktuell handelt es sich bei Cortana noch um eine Beta-Version, die auch in diesem Stadium an die Anwender ausgerollt wird. Dadurch soll die Spracherkennung und die Verarbeitung von Anfragen und Befehlen optimiert werden. Zum Start wird Cortana US-amerikanisches, danach britisches Englisch verstehen und sprechen, im Anschluss soll die Freigabe für China erfolgen. Das europäische Festland wurde während der Präsentation nicht genannt.

Windows Phone 8.1 Startbildschirm & Cortana

Zweite große Veränderung in Windows Phone 8.1 ist die Einführung einer neuen, Action Center genannten Statusleiste. Diese kann wie unter Android oder iOS nach unten gezogen werden und gibt Zugriff auf Schnelleinstellungen, Benachrichtigungen oder Details zum Dual-SIM-Betrieb. Die verschiedenen Schalter sind individualisierbar und können verschieden angeordnet werden. Außerdem wechselt die Batterie-Anzeige bei ausgezogener Statusleiste nun zur Ansicht in Prozent.

Cortana
Cortana

Optisch in Windows Phone 8.1 wurden Start- und Lockscreen überarbeitet. Mit aktualisiertem Betriebssystem erhalten nicht länger nur große oder Full-HD-Smartphones den Startbildschirm mit drei großen Spalten, sondern alle Telefone. Darüber hinaus kann der Startbildschirm in Windows Phone 8.1 um Wallpaper ergänzt werden, die sich über die Kacheln verteilt präsentieren. Auf dem Lockscreen wiederum erlaubt Microsoft über APIs eine komplette Umgestaltung, was anhand der App „Diagonal“ von Wikipedia-App-Entwickler Rudy Huyn präsentiert wurde. Diese App stellt Informationen wie Uhrzeit, Nachrichten und Kalender diagonal angeordnet dar, die beim Entsperren vom Bildschirm verschwinden. Apps für den Startbildschirm macht Microsoft über den runderneuerten Store zugänglich.

Cortana – Der neue Windows Phone 8.1 Assistent

Der neue Store unter Windows Phone 8.1 stellt nach Kategorien dar und präsentiert auf der Startseite sogenannte Featured Apps, die Microsoft auswählt und besonders in Szene setzt. Ein Wisch zum linken Store-Bildschirm zeigt als Alternative zu Standard-Empfehlungen von Microsoft personalisierte Empfehlungen an. Des Weiteren gibt es mit Quick Links Beliebtheitslisten, hinter denen sich Ranglisten für kostenlose und kostenpflichtige Apps verstecken.

Windows Phone 8.1

An neuen System-Apps hat Microsoft neben dem Store insbesondere Wi-Fi Sense, einen überarbeiteten Kalender und eine verbesserte Tastatur vorgestellt. Wi-Fi Sense findet sich im WLAN-Menü und erlaubt das Verwalten von öffentlichen Hotspots und deren Zugangsdaten. Nutzungsrichtlinien wird optional automatisch zugestimmt und Zugangsdaten an die Login-Seite übertragen. Über Wi-Fi Sense werden auch Passwörter von eigenen Netzwerken verwaltet. Anstatt Freunden und Verwandten ein WLAN-Passwort zu diktieren und somit preiszugeben, können diese jetzt geteilt werden, was auch mit Facebook-, Skype oder Outlook.com-Kontakten möglich ist.

Updates in Windows Phone 8.1

Die neue „Word Flow“-Tastatur mit „shape writing“ nimmt Eingaben mittels Wisch über die Buchstaben der Tastatur entgegen, was Android seit Version 4.2 beherrscht. Microsofts Lösung will aber schneller und präziser sein, was Microsoft auf Video anhand des Brechens eines Weltrekordes demonstriert. Microsoft nennt die Tastatur die aktuell schnellste auf dem Markt. Darüber hinaus funktioniert Wischen nun auch im aktualisierten Kalender, der im rechten Eck das Wetter einblendet und in der neuen Version verschiedene Ansichten für Tage, Wochen und Monate beherrscht. Durch Tage einer Woche kann per Wisch nach rechts oder links navigiert werden.

Bildschirm-Sync in Windows Phone 8.1

Für Enterprise-Kunden erweitert Microsoft Windows Phone um VPN-Funkionen, Secure/Multipurpose Internet Mail Extensions (S/MIME) für die Verschlüsselung und Signierung von E-Mails, das Verwalten und Sperren von Apps, Office-Konten und Dokumenten sowie den Download von Dateien innerhalb von Firmen-Netzwerken. Im neuen Internet Explorer 11 gibt es zudem einen Private-Browsing- und speziellen Lese-Modus.