News : 8-Terabyte-HDDs von Seagate im nächsten Jahr

, 59 Kommentare

Erneut hat Seagate-CEO Stephen Luczo im Rahmen der Bekanntgabe der Quartalszahlen Hinweise auf höhere Festplattenkapazitäten gegeben. In einer Fragerunde erklärte er, dass das Unternehmen im kommenden Jahr mit dem Umstieg auf Kapazitäten von acht und zehn Terabyte plant. Aktuell bietet Seagate maximal sechs Terabyte.

Die weitere Steigerung des Speichervolumens bedeutet allerdings hohe Investitionen im technischen Bereich, wie Luczo erklärt. Es ist davon auszugehen, dass unter anderem die HAMR-Technik zu den Kapazitätssteigerungen verhelfen wird. Im Herbst hatte Seagate prognostiziert, dass diese Technik um das Jahr 2020 HDD-Kapazitäten von 20 Terabyte ermöglichen wird.

... given the capacity points that we have to deliver over the next year, going from 6 to 8 to 10 terabytes, that’s a lot of technical investment as you know, it’s also a lot of test investment.

Stephen Luczo, CEO von Seagate

Wie Bit-Tech berichtet, hatte Luczo später allerdings eingeräumt, dass die angesprochenen Festplatten mit acht und zehn Terabyte anfangs nur in kleiner Stückzahl erhältlich sein werden.

Der Seagate-CEO hatte schon bei den vorangegangenen Quartalszahlen einen Blick in die Zukunft gewagt und Ende Januar die Einführung von 6-Terabyte-Festplatten für das aktuelle zweite Quartal angekündigt. Vor einigen Wochen enthüllte der Hersteller die Spezifikationen der „Enterprise Capacity“-Serie mit entsprechenden Kapazitäten, die inzwischen zum Teil auch im Endkundenhandel verfügbar ist.

Auch bei den ersten Seagate-HDDs mit acht und zehn Terabyte ist damit zu rechnen, dass diese ihr Debüt im Enterprise-Segment geben werden. Aktuelle bieten HGST und Seagate mit 6 Terabyte die höchste Kapazität bei 3,5-Zoll-Festplatten.

Seagate Enterprise Capacity v4 6 TB
Seagate Enterprise Capacity v4 6 TB