News : AMD enthüllt zehn „Kaveri“-APUs für Notebooks

, 89 Kommentare

AMD hat am Wochenende die Produktseite für die kommenden „Kaveri“-APUs für Notebooks freigeschaltet. Während der Hersteller der Presse ein NDA aufgelegt hat, verrät er dort selbst die Spezifikationen von zehn neuen Prozessoren in all ihren Details.

Der Hersteller bestätigt mit der Produktseite die bereits in den Gerüchten behandelten Modelle. Demnach wird die Marke „FX“ im Notebook-Segment eingeführt, die beiden schnellsten Prozessoren samt Radeon-R7-Grafiklösung werden unter dieser Bezeichnung an den Start gehen. Im Vergleich zum Vorgänger sollen bei nahezu allen Modellen bei gleichen TDPs deutlich höhere Taktraten und damit eine gesteigerte Effizienz geboten werden.

Neben sieben Varianten für Consumer-Notebooks legt AMD auch die APUs der Business-Sparte neu auf. Dafür werden drei Modelle des Consumer-Segments abgezweigt, die mit identischen Taktraten aber mit anderen Bezeichnungen ins Feld geschickt werden. Das neue Namensschema orientiert sich dabei an den „Mullins“, die AMD vor wenigen Wochen eingeführt hat: Während dort das „Micro“ auf den Einsatz in Tablets hinweisen soll, sollen für das Geschäftsumfeld die Kürzel „Pro“ im Zusammenhang mit dem Buchstaben „B“ stehen.

AMD „Kaveri“ für Notebooks
Modell Module/
Threads
CPU-Takt/
Turbo
L2-
Cache
Radeon Shader GPU-Takt/
Turbo
Max. DDR3 TDP
FX-7600P 2 / 4 2,7 / 3,6 GHz 4 MB R7 512 600 / 686 MHz 2.133 35 W
A10-7400P 2 / 4 2,5 / 3,4 GHz 4 MB R6 384 576 / 654 MHz 1.866 35 W
A8-7200P 2 / 4 2,4 / 3,3 GHz 4 MB R5 256 553 / 626 MHz 1.866 35 W
FX-7500 2 / 4 2,1 / 3,3 GHz 4 MB R7 384 496 / 553 MHz 1.600 19 W
A10-7300 2 / 4 1,9 / 3,2 GHz 4 MB R6 384 464 / 533 MHz 1.600 19 W
A8-7100 2 / 4 1,8 / 3,0 GHz 4 MB R5 256 450 / 514 MHz 1.600 19 W
A6-7000 1 / 2 2,2 / 3,0 GHz 1 MB R4 192 494 / 533 MHz 1.600 17 W
A10 Pro-7350B 2 / 4 2,1 / 3,3 GHz 4 MB R6 384 max. 533 MHz 1.600 19 W
A8 Pro-7150B 2 / 4 1,9 / 3,2 GHz 4 MB R5 256 max. 533 MHz 1.600 19 W
A6 Pro-7050B 1 / 2 2,2 / 3,0 GHz 1 MB R4 192 max. 533 MHz 1.600 17 W

Mit dem Fokus auf die TDP-Klassen von 17 und 19 Watt steht der auserkorene Gegner klar fest: Intels Ultrabooks. Hinsichtlich der Grafikleistung wird dies wie in der Vergangenheit auch gelingen können, der gesteigerte Speichertakt als ein großer Flaschenhals der APUs wird dabei helfen. Wie jedoch der Turbo der Prozessorseite unter Last reagiert, werden Tests mit Seriengeräten zeigen müssen. Dem Turbomodus wird Spielraum von bis zu 1.300 MHz eingeräumt, sodass dort je nach Umsetzung viel gewonnen aber auch viel verloren werden kann.

Offiziell steht auch ComputerBase trotz der Publikation seitens AMD unter NDA und darf keine weiteren Einzelheiten bekannt geben. Als Starttermin gilt jedoch die in acht Tagen startende Computex 2014 als gesetzt. Weitere Einzelheiten werden wir zu gegebener Zeit bieten.