News : Apple nimmt auch iPad, Macs und PCs in Zahlung

, 33 Kommentare

Apple weitet seine Aktion der Inzahlungnahme von Altgeräten aus: Ab sofort erhalten auch Kunden, die beispielsweise ein altes iPad oder einen Mac abgeben, eine Rabattierung auf den Kaufpreis eines neuen Gerätes. Apple nimmt dabei auch Geräte fremder Unternehmen und nicht nur eigene Produkte entgegen.

War die Aktion bislang nur dem iPhone vorbehalten, hat Apple die Möglichkeiten der Inzahlungnahme somit deutlich ergänzt. Neben Großbritannien, Spanien und Frankreich können nun auch deutsche Kunden das Angebot nutzen.

Auf der Herstellerseite müssen hierfür zunächst die entsprechende Produktkategorie ausgewählt und nachfolgend die vorgegebenen Kriterien wie Produktversion, Prozessor oder Arbeitsspeicher angegeben werden. Dabei werden von Apple zwar nahezu alle Serien älterer Produktgenerationen in Zahlung genommen, neue Serien werden jedoch nicht angenommen – die letzte akzeptierte Version des iMac ist beispielsweise die Produktionsreihe „Late 2011“.

Wie bei derartigen Programmen üblich, liegt der Ankaufswert, den Apple bietet, in der Regel jedoch unter dem Verkaufswert, den Kunden auf herkömmliche Weise etwa beim Verkauf über eBay oder andere Portale erzielen können. So beziffert Apple die Rabattierung für ein iPad 4 mit 128 Gigabyte Speicher, WLAN und 4G, das leichte Kratzer am Gehäuse aufweist, beispielsweise mit einer Gutschrift von 247,80 Euro. Auf eBay werden für ein vergleichbares iPad 4 derzeit hingegen zwischen 450 und 550 Euro geboten.

Apple „Reuse and recycle“