News : Asus GTX 780 Strix schaltet Lüfter im Leerlauf ab

, 52 Kommentare

Im Leerlauf benötigen moderne Grafikkarten dank effizienter Stromsparmechanismen inzwischen keinerlei Kühlung mehr. Während Sapphire auf der „Vapor-X R9 290 Tri-X“ zwei von drei Lüftern deaktiviert, schaltet die neue GTX 780 Strix aus der „Republic of Gamers“-Serie von Asus alle Ventilatoren ab.

Insbesondere im Leerlauf sind die oftmals schnell drehenden Lüfter bei einem Verbrauch der Grafikkarte von mittlerweile nur noch zwischen 20 und 30 Watt eine häufig unnötige Lärmquelle. Sowohl ohne als auch unter „leichter Last“ schaltet die Strix, etwaiges Spulenfiepen ausgenommen, deshalb die Lüfter gänzlich aus und bleibt somit vollständig lautlos.

Den von Asus veröffentlichten Bildern zufolge basiert die Karte auf dem DirectCU-Design und nutzt daher einen Kühler mit vier Heatpipes und 80-mm-Ventilatoren. Angaben zu Preis und Taktraten wurden bisher nicht gemacht, allerdings soll die Karte mit einem sechs Gigabyte großen VRAM ausgestattet sein.

Asus GeForce GTX 780 ROG Strix
Asus GeForce GTX 780 ROG Strix