News : Battlefield Hardline: Krieg gegen das Verbrechen

, 183 Kommentare

Der nächste Ableger der Battlefield-Serie hört auf den Namen „Hardline“. Mit dem neuen Untertitel geht ein Szenario einher, das nicht mehr den Kampf gegen Russen, Terroristen oder Nazis, sondern gegen Verbrecher aufgreift. Damit soll frischer Wind in die Serie gebracht werden.

In einem durchgesickerten Trailer, der inzwischen entfernt wurde, wurden bereits vor der offiziellen Vorstellung zahlreiche Details verraten. Unter anderem will EA das frische Setting für neue Spielmodi nutzen: Überfälle wie in Payday, Geiselbefreiungen, Verfolgungsjagden mit einem aus GTA entlehnten Fuhrpark, und „Bloodmoney“, ein „Capture the Flag“-Modus dienen als Spielwiese für Polizisten und Gangster. Dabei soll taktisches Vorgehen so nötig wie nie zuvor sein. Wie auch in Call of Duty: Advanced Warfare wird Hardline gemäß dem aktuellsten Trend in Shootern mit Greifhaken die vertikale Ebene der diversen Level erschließen.

Der Einzelspieler-Modus, verspricht EA, wird „einen Sprung vorwärts“ machen. Als junger Polizist auf Rachefeldzug ermitteln Spieler gegen korrupte Kollegen und verrückte Verbrecher. Die Aufmachung wird sich an TV-Serien orientieren und in verschiedene Episoden unterteilt, die von Autoren die unter anderem an House of Cards arbeiten, erdacht werden. Ein „Scanwerkzeug“ hilft, Hinweise zu finden und wie das Fernglas in Crysis sein Vorgehen in den Levels zu planen. Zuständig für die Entwicklung dieses Aspekts ist Visceral Games (Dead Space), das hier „seine Stärken“ voll ausspielen will. Dead Space 3 legt für böse Zungen allerdings nahe, dass darunter vor allem Klonlevel und Lüftungsschächte als Spawnpunkte fallen.

Battlefield Hardline
Battlefield Hardline

Wie erwartet werden auch die Rahmendaten des Spiels aufgebohrt: Größere Areale, schlauere KI, unterschiedliche Lösungsmöglichkeiten und Vorgehensweisen, mehr Zerstörung und Interaktionsmöglichkeiten („Levolution“) gehören ebenfalls zu den angekündigten Features. Insbesondere die Stadt, die Schauplatz der Auseinandersetzungen wird, soll sich besonders effektvoll zerlegen lassen.

Bereits am 9. Juni sollen auf der E3 weitere Details zu dem Shooter, der noch in „diesem Herbst“ erscheinen wird, preisgegeben werden.

Wir danken unserem Leser „luda“ für den Hinweis zu dieser Meldung!