News : Cloud-Festplatten mit bis zu 5 Terabyte von Toshiba

, 31 Kommentare

Mit den Festplatten der MC04ACAxxx-Baureihe, die mit Kapazitäten von bis zu 5 Terabyte speziell für Storage-Systeme und Server in Cloud-Architekturen konzipiert sind, erweitert Toshiba sein Portfolio. Wie bereits von den Schwestermodellen der MG04-Serie bekannt, bieten sie pro Magnetscheibe einen Terabyte an Speicherplatz.

Die für den Unternehmenseinsatz konzipierten Laufwerke im 3,5-Zoll-Formfaktor sind in ein Terabyte-Abstufungen von 2 TB bis 5 TB im Angebot und sind mit einer SATA-Schnittstelle der dritten Generation ausgestattet. Die Platter der MC04 rotieren mit 7.200 U/min. Daten sollen laut Toshiba mit bis zu 170 MB/s übertragen werden. Dass die Laufwerke vor allem auf hohe Geschwindigkeit und nicht auf einen sparsamen Betrieb ausgelegt sind, zeigt die Leistungsaufnahme, die selbst im Leerlauf über sechs Watt beträgt und bei Datenzugriffen auf 11,3 Watt steigt.

Toshiba MC04ACA
Toshiba MC04ACA

Die neuen Festplatten sind nach Angaben von Toshiba für den uneingeschränkten Dauer-Betrieb ausgelegt und unterstützen Workloads von bis zu 180 Terabyte pro Jahr. Zum Vergleich wird der Faktor drei mit herkömmlichen Desktop-HDDs genannt. Darüber hinaus verfügt die MC04ACA-Serie über die Advanced-Format-Sektor-Technologie, wodurch eine Kompatibilität mit Legacy-Anwendungen und älteren Betriebssystemversionen gewährleistet wird.

Die Massenproduktion soll noch im Mai anlaufen, wobei der japanische Markt als erstes beliefert werden wird.

Toshiba MC04-Serie
MC04ACA200 MC04ACA300E MC04ACA400E MC04ACA500E
Format (Höhe) 3,5 Zoll (26,1 mm)
Schnittstelle SATA 3.0 (6 Gbit/s)
Kapazität 2 TB 3 TB 4 TB 5 TB
Cache 128 MB
Umdrehungs-
geschwindigkeit
7.200 U/min
Durchschn. Latenzzeit 4,17 ms
Transferrate (max.) 140 MB/s 150 MB/s 185 MB/s
Leistungsaufnahme Lesen/Schreiben: 11,3 Watt, Low Power Idle: 6,0 Watt
Lautstärke k.A.
MTTF 800.000 Stunden
Workload pro Jahr 180 TB
Load/Unload-Zyklen k.A.
Betriebszeit für Dauerbetrieb geeignet (24/7)