News : Dr. Dre könnte wichtige Position bei Apple erhalten

, 33 Kommentare

Die Übernahme von Beats durch Apple ist noch nicht offiziell. Trotzdem wird schon die Zeit nach der Übernahme diskutiert. Dazu will das Wall Street Journal erfahren haben, dass Beats-Gründer Dr. Dre nach der Übernahme eine wichtige Funktion übernehmen wird. Apples Ziel: Eine engere Anbindung an die Musikwirtschaft.

Gleiches gilt für den derzeitigen CEO von Beats Electronics Jimmy Iovine, der für die Zeit nach der Übernahme als „spezieller Berater“ gehandelt wird und angeblich direkt Apple-Chef Tim Cook zur Seite stehen wird.

Wie genau die neuen Funktionen von Dr. Dre, der mit bürgerlichem Namen Andre Young heißt, und Iovine aussehen werden, ist dem WSJ allerdings nicht bekannt. Fest steht aber wohl, dass die beiden nicht fest in den Konzern integriert, sondern als externe Berater tätig sein werden.

Die mögliche Personalie wirft weiteres Licht auf die möglichen Hintergründe der geplanten Übernahme. Sollte Apple Young und den Ex-Musikmanager Iovine tatsächlich an sich binden, könnte dies für einen direkteren Draht zur wichtigen Musikwirtschaft und für ein besseres Verständnis der Branche sorgen.

Gegen Ende der vergangenen Woche war bekannt geworden, dass Apple plant, Beats für 3,2 Milliarden US-Dollar zu übernehmen. Das Geschäft soll laut Financial Times noch in dieser Woche offiziell gemacht werden. Apple hat sich zu der Übernahme bisher nicht geäußert – Dr. Dre allerdings fiel mit einem (mittlerweile zurückgezogenen) Video auf, in dem er sich als ersten Rap-Milliardär der Geschichte bezeichnete.