News : Func MS-2: mittelgroße Spieler-Maus startet bei 50 Euro

, 37 Kommentare

Func startet nach der kürzlichen Überarbeitung seines Erfolgsmodells MS-3 mit einer weiteren Maus für Spieler durch. Die vom Hersteller jetzt offiziell angekündigte „MS-2“ wird als Schwestermodell mit einem optischen Sensor anstatt eines Lasers arbeiten und von Func als „mittelgroß“ eingestuft.

Die Portfolio-Erweiterung der erst im Jahr 2012 wiederbelebten Marke Func, umfasst mit der MS-2 eine im Rechtshänder-Design und auch in Puncto Ausstattung an der MS-3 angelehnten Gaming-Maus. Neben der generellen Formgebung und auf der technischen Seite Omron-Schaltern, die in mechanischer Funktionsweise arbeiten, ist eine einstellbare LED-Beleuchtung ebenso mit an Bord. Die Unterschiede zeigen sich mit dem Fehlen der Fingerauflagen an der rechten Seite und einem optischen LED-Sensor, der mit bis zu 4.000 dpi die Oberflächen abtastet. Weiter nennt Func zehn programmierbare Tasten und ein Mausrad, die laut der Ankündigung mit Schaltern aus dem Hause Omron bestückt sind. Bei näherer Betrachtung der Spezifikationen zeigt sich, dass plötzlich nur noch von „Main Switches“ die Rede ist, wonach wohl nur die linke und rechte Primärtaste gemeint sind. Große Teflon-Füße sollen für gute Gleiteigenschaften sorgen.

Func MS-2

Als besonderes Merkmal der kabelgebundenen Spieler-Maus hebt Func die T+4 Daumenzone hervor, die sich bei der 70 × 130 × 43 mm großen und 145 g schweren MS-2 für ein verbessertes Ausführen von Aktionen auszeichnen soll. Insgesamt drei Nutzer Profile lassen sich im 512 KB großen internen Speicher hinterlegen. Die Software umfasst neben der Steuerung der Beleuchtung einen Macro-Editor und eine Updatemöglichkeit der Firmware.

Die unverbindliche Preisempfehlung der Func MS-2 liegt bei 49,95 Euro, wobei der tatsächliche Verkaufspreis sich mit der Lieferbarkeit erfahrungsgemäß zeitnah in Richtung 40 Euro bewegen dürfte. In unserem Preisvergleich ist die MS-2 bislang noch nicht gelistet und auch der Hersteller hat keine Angaben zur Verfügbarkeit gemacht. Das Schwestermodell mit Laser-Sensor wird aktuell zu einem Preis von knapp 55 Euro angeboten.