5/5 Lego Mindstorms EV3 im Test : Roboter im Eigenbau

, 28 Kommentare

Fazit

Lego Mindstorms EV3 weiß zu begeistern. Das System bietet fast alles, um Interessierten unabhängig vom Alter einen Zugang zur modernen Programmierung zu ermöglichen. Die ersten Modelle gelingen schnell, was auch das Interesse an immer komplexeren Modellen wachsen lässt.

Lego hat mit der dritten Mindstorms-Auflage, deren unverbindliche Preisempfehlung bei 349 Euro liegt, somit zwar vieles besser und richtig gemacht, aber auch einiges nur halbherzig umgesetzt. Die Aktualisierung hat dem System und den Komponenten gutgetan. Die Motoren arbeiten genauer, sind dafür jedoch mit den älteren Mindstorms-Systemen nicht kompatibel. Und auch die Teileauswahl des Pakets ist ausgewogen und bietet viel Freiraum für eigene Modelle.

Lego Mindstorms: Fünf Modelle in 393 Sekunden

Dass der Nutzer lediglich eine gedruckte Bauanleitung für ein Modell erhält und alle anderen Anleitungen und Hilfen in PDF-Form von der Lego-Homepage laden muss, erschwert den Einstieg hingegen. Gleiches gilt für die über 600 Megabyte große Software, die erst heruntergeladen werden muss. Auch der Verzicht auf ein integriertes WLAN und die geringe WLAN-Stick-Unterstützung sind in der Praxis ärgerliche Einschränkungen.

Die Software weiß durch ihr auf Datenblöcke basierendes grafisches System zunächst die Programmierung des Bricks einfach zu gestalten, was vor allem Anfängern zu Gute kommt. Bei größeren Projekten bricht jedoch die Performance ein, wodurch das System schwerer zu bedienen ist. Die verwendeten Blöcke unterstützen dabei jedoch eine große Anzahl von Datenoperationen samt individuellen Werten. Erfahrene Nutzer werden jedoch durch die Beschränkung der EV3-Software auf die grafische Oberfläche gebremst, da keine direkte Eingabe von Quellcode möglich ist. Für die Nutzung des von Haus aus unterstützten RobotC muss der Nutzer somit auf Software von Drittanbietern zurückgreifen.

So bleibt abschließend festzuhalten: Lego bietet mit Mindstorms EV3 ein solides Bausystem für programmierbare Modelle, das bei jung und alt für viel Bauspaß sorgt, in einigen Bereichen aber noch großes Potenzial verschenkt.

Verfügbarkeit & Preise

Lego Mindstorms EV3 ist aktuell bereits für unter 300 Euro bei diversen Händlern erhältlich.

Dieser Artikel war interessant, hilfreich oder beides? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung in Form deaktivierter Werbeblocker oder eines Abonnements von ComputerBase Pro. Mehr zum Thema Anzeigen auf ComputerBase.