News : Lenovo geht mit Chromebooks N20 und N20p an den Start

, 13 Kommentare

Mit N20 und N20p stellt Lenovo zwei neue Chromebooks vor, die mit 11,6 Zoll großen Bildschirmen ausgestattet sind. Während das N20 günstiger ist und Chrome OS auf einem klassischen Bildschirm darstellt, bietet das Schwestermodell N20p einen Touchscreen, der um bis zu 300 Grad geschwenkt werden kann.

Hierdurch lässt sich, wie schon von den Yoga-Modellen bekannt, das Chromebook aufstellen und das Display beziehungsweise die Tastatur als Standfuß verwenden. Abgesehen von der Touch-Funktion des Displays, das in beiden Fällen eine Auflösung von 1.368 × 768 Bildpunkten bietet, unterscheiden sich die Lenovo-Chromebooks nicht hinsichtlich ihrer technischen Spezifikationen. Beide Modelle werden mit einem Intel Celeron Prozessor der Bay-Trail-Generation mit integrierter Grafikeinheit, vier Gigabyte Arbeitsspeicher und 16 Gigabyte Flashspeicher ausgeliefert. Dem Vorbild anderer Chromebooks folgend spendiert auch Lenovo über Google Drive zusätzlich 100 Gigabyte kostenfreien Speicherplatz in der Cloud.

Lenovo N20 Chromebooks

Zur weiteren Ausstattung der N20-Serie zählen eine vollwertige Tastatur, ein kombiniertes WLAN-Bluetooth-Modul, das nach den Standards 802.11a/b/g/n/ac und Bluetooth 4.0 funkt, sowie zwei USB-Anschlüsse (1 × USB 3.0, 1 × USB 2.0). Kartenleser und 1-Megapixel-Kamera sind ebenfalls mit an Bord. Bildsignale lassen sich über einen HDMI-Ausgang an externe Bildschirme weiterleiten. Lenovo nennt für beide Varianten – ohne ins Detail zu gehen – eine Laufzeit von acht Stunden. Das Gewicht beläuft sich bei Abmessungen von 295 × 212 × 17,9 mm auf 1,27 kg für das N20 und 1,4 kg für das N20p.

Für das N20 nennt Lenovo einen unverbindlichen Preis von 249 Euro und eine Verfügbarkeit ab dem Frühsommer. Das N20p mit Touchscreen wechselt zum UVP von 299 Euro den Besitzer und wird für den gleichen Zeitraum in Aussicht gestellt. In unserem Preisvergleich sind die Modelle bisher nicht gelistet.