News : Surface: Microsoft lädt am 20. Mai zur „kleinen Zusammenkunft“

, 32 Kommentare

Namhafte US-Medien werden aktuell von Microsoft mit Einladungen zu einer Surface-Veranstaltung am 20. Mai in New York beglückt, die vor allem durch ihre Wortwahl Vermutungen aufkommen lässt. Microsoft lädt zur „kleinen Zusammenkunft“.

Mit „Join us for a small gathering“ wird die Ankündigung einer Mini-Variante des Surface-Tablets erwartet. Zwar könnte es auch nur zu einer Presseveranstaltung in kleiner Runde kommen, doch bereits seit längerer Zeit wird über einen kleineren Ableger des Surface spekuliert. Im Raum steht ein Tablet mit 7,5 Zoll großem Display und einer Auflösung von 1.440 × 1.080 Pixeln, was dem 4:3-Format entspricht, das auch Apple für das iPad Air und das iPad mini mit Retina-Display verwendet.

Microsoft hat ein „Surface Mini“ in der Vergangenheit zwar nie selbst bestätigt, gab aber gegenüber der US-Seite The Verge an, dass man „an vielen großartigen Dingen arbeite und dass verschiedene Seitenverhältnisse und Bildschirmgrößen aus Surface hervorgehen werden.“ Diese Aussage traf Surface-Schöpfer Panos Panay in einem Interview aus Oktober 2013.

Welches Betriebssystem auf dem neuen Surface zum Einsatz kommen wird, kann aktuell nicht beantwortet werden. Geht es nach der Gerüchteküche, so wird das „Surface Mini“ von einem Qualcomm-Prozessor angetrieben und würde somit wie das Surface 2 mit Nvidias Tegra-4-Prozessor mit Windows RT statt Windows 8.1 laufen.

Das nicht zu herkömmlichen Desktop-Anwendungen kompatible Betriebssystem wird derzeit nur noch auf dem Surface 2 und dem Nokia Lumia 2520 sowie Restbeständen des Samsung ATIV Tab P8510 und Dell XPS 10 verwendet. Der eingeschränkten App-Verfügbarkeit könnten die auf der Entwicklerkonferenz Build 2014 vorgestellten universellen Apps entgegenwirken. Klarheit in dieser Sache bringt der 20. Mai ab 17 Uhr deutscher Zeit.