News : Microsoft stellt das Surface Pro 3 gegen Notebooks

, 272 Kommentare

Das in New York präsentierte Surface Pro 3 soll den Konflikt zwischen Tablet und Notebook endgültig lösen. Microsoft erklärt die Zeiten, „zu denen 96 Prozent der Kunden neben einem Tablet auch einen Laptop gekauft haben“, für beendet. Dafür bietet die dritte Generation 12 Zoll im 3:2-Format und ist leichter als der Vorgänger.

Kein Hersteller habe es bisher geschafft, ein Tablet zu fertigen, das in Zusammenarbeit mit der verfügbaren Software die Kategorie Laptop überflüssig macht, argumentiert der Konzern aus Redmond. Ein Blick auf die Ausrüstung der zur Veranstaltung anwesenden Journalisten, die überwiegend mit MacBooks Airs ausgestattet sind, bestätige dies eindrucksvoll, so Panos Panay, Chef der Surface-Sparte.

Microsoft selbst sieht das Ende des Laptops mit dem Surface Pro 3 jetzt eingeläutet: Das Notebook wird zum Auslaufmodell. Zu diesem Zweck hat Microsoft der dritten Generation ein größeres Display mit 12 Zoll und einem Seitenverhältnis von 3:2 sowie „den größten Blickwinkeln seiner Klasse“ verpasst. Produktiv arbeiten und entspannt konsumieren soll so mit nur einem Gerät möglich sein.

Mit 9,1 Millimetern ist das Surface Pro 3 vier Millimeter dünner als das Surface Pro 2 und mit 800 Gramm exakt 100 Gramm leichter. Apples iPad Air wiegt bei 9,7 Zoll knapp 470 Gramm und ist 7,5 Millimeter dick. Apples MacBook Air mit 11 Zoll wiegt 1,08 Kilogramm. Sofern das Typ Cover des Surface Pro 3 weiterhin 255 Gramm wiegt, wäre die Kombination aus Tablet und externer Tastatur 40 Gramm schwerer.

Das Microsoft Surface Pro 3 mit 12 Zoll
Das Microsoft Surface Pro 3 mit 12 Zoll

Auch wenn das Surface Pro 3 zur Kühlung auf einen Lüfter setzt, soll der Anwender von dessen Existenz kaum noch etwas mitbekommen. Sie arbeiten leiser und geben die erwärmte Luft über kleinere Öffnungen am Rand des Tablets ab.

Die Batterielaufzeit fällt mit neun Stunden zehn Prozent höher aus als beim Surface Pro 2 – welche Ausstattungsvariante der Messung zugrunde liegt, teilte Microsoft vorerst nicht mit.

Microsoft Surface Pro 3 – Vorstellung

Der Klappständer des Surface Pro 3 darf ab sofort beliebig positioniert, die neuen Tastaturen mit 63 Prozent größerem Touchpad leicht abschüssig am Gerät befestigt werden. Darüber hinaus öffnet das neue Surface Pro 3 Microsoft OneNote, sobald der Surface Pen eingeschaltet wird.

Der neue Klappständer
Der neue Klappständer

Zum Start ist das Surface Pro 3 in fünf Konfigurationen erhältlich. Sie reichen von 799 bis 1.949 US-Dollar und unterscheiden sich beim Prozessor, dem verbauten Arbeitsspeicher und der SSD.

Modell / Zubehör Preis (USA, exkl. Steuern)
Intel Core i3, 4 GB RAM, 64 GB SSD $799
Intel Core i5, 4 GB RAM, 128 GB SSD $999
Intel Core i5, 8 GB RAM, 256 GB SSD $1.299
Intel Core i7, 8 GB RAM, 256 GB SSD $1.549
Intel Core i7, 8 GB RAM, 512 GB SSD $1.949
Surface Pro Type Cover $129,99
Zusätzlicher Surface Pen $49,99
Zusätzliches Ladegerät $79,99
Docking Station $199,99
Ethernet Adapter $39,99

Das Surface Pro 3 kann in den USA ab dem 21. Mai vorbestellt werden. Der Verkauf startet in den USA und Kanada am 20. Juni. Ab August wird das Surface Pro 3 in 26 weiteren Ländern, darunter Deutschland, Österreich und die Schweiz, erhältlich sein. In New York anwesende Journalisten und Analysten konnten im Anschluss an die Präsentation ein Testgerät entgegen nehmen.

Neue Tastaturen
Neue Tastaturen

Die nachfolgende Tabelle enthält die bisher von Microsoft veröffentlichten technischen Spezifikationen (.docx) und die der beiden Vorgänger im Vergleich. Viele Eckdaten sind zur Stunde noch offen. Als CPU ist bisher lediglich der Core i5-4300U im 128-GB-Modell bekannt.

Microsoft Surface Pro 3 Microsoft Surface Pro 2 Microsoft Surface Pro
Software:
(bei Erscheinen)
Windows 8.1 Pro Windows 8 Pro
Display: 12,00 Zoll
2.160 × 1.440, 216 ppi
10,60 Zoll
1.920 × 1.080, 208 ppi
Bedienung: Touch, Stylus
SoC:
Intel i3-4020Y
2 × Haswell, 1,50 GHz
22 nm, 64-Bit
Variante
Intel i5-4300U
2 × Haswell, 2,90 GHz
22 nm, 64-Bit
Variante
Intel i7-4650U
2 × Haswell, 3,30 GHz
22 nm, 64-Bit
Intel i5-4200U
2 × Haswell, 2,60 GHz
22 nm, 64-Bit
Intel i5-3317U
2 × Ivy Bridge, 2,60 GHz
22 nm, 64-Bit
GPU:
Intel HD Graphics 4200
850 MHz
Variante
Intel HD Graphics 4400
1.100 MHz
Variante
Intel HD Graphics 5000
1.100 MHz
Intel HD Graphics 4400
1.000 MHz
Intel HD Graphics 4000
1.050 MHz
RAM:
4.096 MB
DDR3L
Variante
8.192 MB
DDR3L
4.096 MB
DDR3L
Variante
8.192 MB
DDR3L
4.096 MB
DDR3
Speicher: 64 / 128 / 256 / 512 GB (+microSD) 64 / 128 / 256 / 512 GB (+microSD) 64 / 128 GB (+microSD)
Kamera: 5,0 MP, 1080p 1,0 MP, 720p
AF
Sekundär-Kamera: Nein
Frontkamera: 5,0 MP, 1080p
AF
1,0 MP, 720p
AF
GSM: Nein
UMTS: Nein
LTE: Nein
WLAN: 802.11 a/b/g/n/ac 802.11 a/b/g/n
Bluetooth: 4.0 Low Energy
Ortung: Nein
Weitere Standards: USB 3.0, Mini-DisplayPort, Tastatur-Dock
SIM-Karte:
Akku: 5.547 mAh (42,20 Wh)
fest verbaut
5.676 mAh (42,00 Wh)
fest verbaut
Größe (B×H×T): 292,1 × 201,4 × 9,10 mm 275,0 × 173,0 × 13,50 mm
Schutzart:
Gewicht: 800 g 900 g 907 g
Preis: 799 € / 999 € / 1.299 $ / ab 1.321 € / 1.549 € / 1.949 € 879 € / – 979 € / –

Ein Surface Mini, wie in der Gerüchteküche wiederholt gemutmaßt, hat Microsoft vorerst nicht vorgestellt.

Auch Apple wurde über die vergangenen Monate wiederholt die Arbeit an iPads mit einer Bildschirmdiagonale mit 12,1 Zoll nachgesagt. Abseits unscharfer Bilder vermeintlicher Alu-Rückseiten in entsprechenden Abmaßen liegen handfeste Indizien allerdings bis heute nicht vor. Samsung bietet in den Serien Galaxy NotePro und Galaxy TabPro bereits seit Anfang des Jahres Tablets mit 12,2-Zoll-Bildschirm an. Als Betriebssystem dient Android.

Update 23:39 Uhr  Forum »

Microsoft hat die Preise für Deutschland bekannt gegeben. Auch in diesem Fall lässt sich der in US-Dollar vor Steuern ausgeschriebene Preis 1:1 in den Preis inklusive Steuern in Deutschland umrechnen. Das kleinste Surface Pro 3 startet demnach bei 799 Euro, die größte Variante mit Intel Core i7, 8 GB Arbeitsspeicher und 512 GB SSD kostet 1.949 Euro. Vorbestellung ist ab sofort möglich.

Modell / Zubehör Preis (DE, inkl. Steuern)
Intel Core i3, 4 GB RAM, 64 GB SSD 799 €
Intel Core i5, 4 GB RAM, 128 GB SSD 999 €
Intel Core i5, 8 GB RAM, 256 GB SSD 1.299 €
Intel Core i7, 8 GB RAM,  256 GB SSD 1.549 €
Intel Core i7, 8 GB RAM, 512 GB SSD 1.949 €
Surface Pro Type Cover 129,99 €
Zusätzlicher Surface Pen 49,99 €
Zusätzliches Ladegerät 79,99 €
Docking Station n.b.
Ethernet Adapter 39,99 €

Detailliertere technische Informationen zur Ausstattung der fünf Varianten, allen voran der fünf verbauten Prozessoren, liefert auch der Microsoft Store vorerst nicht. Als direkten Gegenspieler des Surface Pro 3 nennt Microsoft das Apple MacBook Pro.

Das Surface Pro 3 gegen Apples MacBook Pro
Das Surface Pro 3 gegen Apples MacBook Pro

Update 21.05.2014 09:26 Uhr  Forum »

Entgegen erster Verlautbarungen, ist das Surface Pro 3 auch in Deutschland mit sofortiger Wirkung vorbestellbar. Der Versand erfolgt „bis 31.8.2014“. Details zu den Prozessoren verrät der Online-Shop hingegen weiterhin nicht.