Multiplayer-Survival-Shooter „Nether“ im Test : DayZ im Visier

, 38 Kommentare
Multiplayer-Survival-Shooter „Nether“ im Test: DayZ im Visier

Das Survival-Genre ist in gängigen Kunstgattungen längst etabliert: Ob in Büchern oder Filmen – wir folgen gern einsamen Abenteurern, die nicht selten nach einer apokalyptischen Katastrophe ihren Weg suchen.

Umso erstaunlicher ist, dass das Segment in Videospielen bis vor zwei, drei Jahren eher stiefmütterlich behandelt wurde, und das obwohl große Marken wie die „S.T.A.L.K.E.R.“-Reihe zumindest für den Einzelspielerbereich andeuteten, wie viel Potential hier verborgen liegt.

Dies änderte sich im Mehrspielerbereich grundlegend, als mit „DayZ“ ein für „ArmA-II“ quasi über Nacht Weltruhm erlangte und das Genre des Multiplayer-Survival-Shooters in alle Munde brachte. Gefolgt von „Infestation: Survivor Stories“ (vormals „WarZ“) hat sich seither auch in diesem Genre der obligatorische Glaubenskampf etabliert: „DayZ“ vs. „WarZ“ scheidet die Geister wie ein „Dota 2“ vs. „League of Legends“ – ein Umstand, der immer ein guter Hinweis darauf ist, dass hier jede Menge Herzblut drinsteckt.

In diesen Kampf der Giganten schalten sich immer wieder neue Titel ein, die ihren eigenen Anspruch auf einen Teil des Marktes erheben. Das von den weitgehend unbekannten Phosphor Studios entwickelte „Nether“ ist ein solcher Aspirant.

Seit Herbst letzten Jahres ist der Titel im Steam Early Access verfügbar – und wird von manchem Enthusiasten bereits als das bessere „DayZ“ gefeiert. Wir haben uns „Nether“ angesehen und klären, ob das Projekt einer solchen Huldigung gerecht wird.

Nether – Trailer

Spoiler-Warnung: Da ein Spieletest nicht immer gänzlich ohne die Wiedergabe einzelner wichtiger Handlungselemente der Geschichte möglich ist, bitten wir all jene, die vorab nichts über die Handlung des Spiels erfahren möchten, nur das Fazit zu lesen. Wir bemühen uns jedoch stets, die Wiedergabe auf absolut notwendige Erzählelemente zu beschränken.

Systemanforderungen

Testsystem und Herstellerempfehlung „Nether“ (Minimum)
Komponente Testsystem Herstellerempfehlung
Betriebssystem Windows 8.1 (64-Bit) Windows Vista, 7 (ausschließlich 64-Bit)
Prozessor Phenom II X6 1075T Dual-Core, 2 GHz
Arbeitsspeicher 8 GByte 4 GByte
Grafik Radeon HD 7970 GTX 460/ Radeon HD 5850
Festplattenspeicher ca. 3 GByte
Internetanbindung Mehrspielertitel

Auf der nächsten Seite: Nether auf einen Blick

38 Kommentare
Themen: