News : Neue Labor-Firmware für Fritz!Box 7490 und 7390

, 28 Kommentare

AVM bietet eine neue Labor-Firmware für die Fritz!Box-Modelle 7490 und 7390 an, die eine Vorschau auf die Funktionen der nächsten Fritz!OS-Version bietet. Dazu zählen unter anderem eine neue Sicherheitsübersicht, erweiterte Smart-Home-Funktionen sowie eine Überarbeitung der Fritz!NAS-Verwaltung.

In der neuen Sicherheitsübersicht werden auf einen Blick Informationen wie beispielsweise die geöffneten Ports, An- und Abmeldungen von Nutzern und die aktuelle Fritz!OS-Version dargestellt. Liegt für diese ein Update vor, kann der Nutzer sich künftig direkt per Push-Mail darüber informieren lassen. Ebenfalls aktualisiert wurde der HTTPS-Fernzugang, der nun TLS 1.2 unterstützt.

Die Fritz!NAS-Funktion wurde stärker für den Einsatz von Smartphones und Tablets im Heimnetzwerk optimiert, bietet neue Verwaltungsfunktionen und hat darüber hinaus einen integrierten HTML-Player für die Wiedergabe von Medieninhalten bekommen.

Im Bereich Smart Home unterstützt das neue Fritz!OS die im Fritz!DECT Repeater 100 und der intelligenten Steckdose Fritz!DECT 200 verbauten Temperatursensoren.

Die neue Labor-Firmware kann von der AVM-Seite heruntergeladen werden. Einen Termin für die finale Version des neuen Fritz!OS gibt es aktuell noch nicht.