News : So soll das Amazon-Smartphone aussehen

, 62 Kommentare

Bisher versteckte das Amazon-Smartphone sein wahres Aussehen hinter einer dicken Schutzhülle, die nur einen Blick auf Display und Frontkameras gewährte. Ein von einem Amazon-Grafikdesigner angefertigtes Rendering soll jetzt das tatsächliche Aussehen des Smartphones vorwegnehmen.

Das interne Dokument wurde ein weiteres Mal der in Sachen Amazon gut informierten Seite BGR zugespielt, die auch für das bisherige Durchsickern von Informationen verantwortlich war. An bestimmten Stellen lassen sich Design-Parallelen zu bekannten Smartphones von Apple (Unterseite, Schrauben, Lautsprecher) oder Samsung (Home-Button) ziehen, doch insgesamt bewertet wirkt das Design eigenständig und vor allem schlicht.

Was auf dem Rendering aber fehlt und auf den bisherigen Bildern eindeutig zu erkennen ist, sind die vier Infrarotkameras, die im Zusammenspiel mit den verbauten Sensoren die Navigation durch die neuartige 3D-Benutzeroberfläche ohne Brille ermöglichen. Auf der Rückseite soll eine 13-Megapixel-Kamera zum Einsatz kommen, der laut Rendering ein LED-Blitz zur Seite steht.

Amazon Smartphone
Amazon Smartphone (Bild: BGR)

Neben dem 3D-UI soll „Prime Data“ ein wichtiges Verkaufsargument für das Amazon-Smartphone werden. Aktuell wird über eine exklusive Partnerschaft mit dem US-Provider AT&T und die Teilnahme an deren sogenanntem Sponsored-Data-Programm spekuliert. Bestimmte Dienste, die über Apps auf dem Smartphone zur Verfügung gestellt werden, würden so nicht zum regulären Datenvolumen zählen, was Traffic-intensiven Angeboten des Versandhauses zugutekommt.

Laut BGR-Quelle und Wall Street Journal soll der Marktstart des Amazon-Smartphones im Verlauf des dritten Quartals erfolgen.