News : Sunset Overdrive: Superkräfte treffen offene Welt

, 41 Kommentare

Insomniac Games, unter anderem verantwortlich für „Resistance“ und „Ratchet & Clank“, arbeitet aktuell mit „Sunset Overdrive“ an einem abgedrehten Open-World-Actionspiel für die Xbox One, für dessen Konzeption „Dead Rising“ und „inFamous“ Pate standen. Das gesamte Konzept soll vor allem realismusfreien Dauerspaß gewährleisten.

Das verrät bereits die Rahmenhandlung: Im Jahr 2027 bringt das Unternehmen Fizzco den Energy Drink „Over Charge Delirium XT“ auf den Markt. Kurze Zeit später wird die Stadt des Protagonisten, „verursacht durch die Gier von Konzernen“ von Mutanten, den „OD'd“, überrannt. Das gibt dem Protagonisten die Gelegenheit, die offene, aus mehreren Inseln bestehende Spielwelt zu erkunden, spleenige Charaktere und Fraktionen zu treffen und sich die Zeit mit Nebenaufgaben zu vertreiben. Das Durchqueren der Stadt soll dank dem Surfen auf Stromleitungen oder dem Rennen an Wänden flott von der Hand gehen.

Sunset Overdrive – First Look

Kommt es dank „einer Menge Feinden“ zu Kämpfen, steht ein kreatives Waffenarsenal zur Verfügung. Dazu zählt etwa der „TNTeddy“, eine Kanone, die mit Dynamit bestückte Stoffbären verschießt. Zusätzlich sollen Superkräfte für Auflockerung sorgen, die nach dem Füllen eines „Style Meters“ aktiviert werden können. Das Studio legt besonderen Wert darauf, dass die gesamte Konzeption der Kämpfe als Gegenentwurf zu (Deckungs-)Shootern zu verstehen sei – Sunset Overdrive soll sich anders anfühlen und eine andere, schnellere Spielerfahrung vermitteln, die Insomniac mit wenigen Worten umschreibt: „Ganz einfach: Es ist Wahnsinn“. Im Video zeigen die Entwickler nochmals eindringlich, was sie darunter verstehen.

Eine Auflösung von 1080p wird Sunset Overdrive wie die meisten Spiele auf der Xbox One nicht erreichen. Wie viele Pixel auf dem Bildschirm erscheinen, kann noch nicht final bestimmt werden und hängt von den weiteren Optimierungen ab. Allerdings stellte Insomniac klar, dass es „um die Vision“ des Spiels gehe und „eine Welt zu erschaffen“, nicht darum, „Pixel zu zählen“. Das Studio betonte zudem, dass der exklusiven Kooperation mit Microsoft die Möglichkeit zugrunde lag, die Markenrechte zu behalten. Außerdem habe Microsoft das Konzept vorbehaltlos unterstützt.

Erscheinen soll Sunset Overdrive bereits im Herbst 2014.