2/8 Super Flower Golden Green HX 350W im Test : 350 Watt mit 80Plus Gold

, 69 Kommentare

Garantie

Super Flower gewährt in Deutschland großzügige fünf Jahre Garantie auf Netzteile, die Abwicklung erfolgt über den Handel. In Ausnahmefällen ist ein Austausch über den Deutschland-Distributor Caseking möglich.

Äußeres

Super Flower Golden Green HX 350
Super Flower Golden Green HX 350
Super Flower Golden Green HX 350
Super Flower Golden Green HX 350

Die äußere Verarbeitung des HX offenbart keine Probleme. Super Flower setzt auf ein Design mit markantem, ins Gehäuse integrierten Lüftergitter. Im Vergleich zu wabenförmigen Gittern ist der Luftwiderstand geringer, was dem Geräuschpegel förderlich ist. Der Kabeldurchlass ist gummiert, die Qualität der Kabelummantelungen gut.

Kabeldurchlass
Kabeldurchlass
Lüftergitter im Detail
Lüftergitter im Detail

Kabelausstattung

Super Flower spart, aber nicht bei den Anschlüssen. Mainboard- und CPU-Strang sind ausreichend lang, für die Grafikkarte stehen zwei 6+2-Pin-Stecker bereit. Auf unsere übliche Kritik an zwei 6+2-Pin-Steckern an einem Kabelstrang verzichten wir in Anbetracht der Nennleistung von 350 Watt dieses Mal. Grafikkarten, die die 375 Watt von PCIe-Steckplatz und zwei 8-Pin-Anschlüssen ausreizen, dürfen am 350-Watt-Modell des HX aufgrund der Nennleistung eh nicht betrieben werden.

Anzahl Kabeltyp Länge in cm
fest
1 24-Pin ATX 55
1 4+4-Pin EPS 65
1 2× 6+2-Pin PCIe 50 – 66
1 2× SATA, 1× Molex 52 – 65 – 77
1 2× SATA, 2× Molex 52 – 65 – 77 – 87

Für die weiteren Komponenten plant der Hersteller vier SATA- und drei Molex-Stecker ein. Der aussterbende Floppy-Stecker wurde bei Super Flower bereits zu Grabe getragen, eine aus unserer Sicht gute Entscheidung. Falls doch ein Floppy-Anschluss benötigt wird, kann man sich mit einem Adapter behelfen.

Auf der nächsten Seite: Technik