News : Superhot: „Echtzeitschach“-Shooter auf Kickstarter

, 23 Kommentare

Superhot entstand ursprünglich als alternatives Shooter-Konzept auf dem „7 Day First Person Shooter“ Game Jam. Nach zahlreichem positiven Feedback, unter anderem dem Durchlaufen des Greenlight-Prozesses auf Steam in nur einem Tag, soll der Prototyp über Kickstarter zu einem richtigen Spiel werden.

Das gleichnamige Team hinter dem Shooter denkt das Genre als „Echtzeitschach“ neu und verbindet es mit Puzzle-Elementen. Das Geheimnis: Sobald der Spieler anhält und stillsteht, wird die Zeit eingefroren. Diese dynamische „Bullet Time“ erlaubt es, die nächsten Schritte zu planen, zu zielen und zu schießen. Hierbei handelt es sich nicht nur um ein nettes Gimmick, das tatsächlich für Matrix-Flair sorgt: Da jeder gegnerische Treffer zum sofortigen Ableben führt, wird Planung ein wichtiges Spielelement, um verschiedenen Situationen und Herausforderungen dynamisch meistern zu können – die Schießereien werden zu Rätseln, die sich abhängig vom Spieler entwickeln.

Superhot – Greenlight-Trailer

Schnelles Vorgehen resultiert erbarmungslos in ebenso schnellem Ableben. Auf diese Weise kommt außerdem das Artdesign besser zum Tragen, welches wichtige Elemente, unter anderem Gegner und Kugeln, rot hervorhebt. Um zu sehen, welches Potential die Idee hat, lohnt ein Blick auf die Homepage der Entwickler. Dort kann der im Oktober 2013 erstellte Prototyp mit Hilfe des Unity Web Players direkt im Browser gespielt werden.

Seit dem Game Jam haben die Entwickler nach eigenen Angaben am Artdesign gearbeitet, verschiedene Probleme des Prototypen behoben und neue Szenarien erstellt. Um das Spiel mit mehr Waffen, Mechaniken, Levels, besseren Animationen und Unterstützung für das VR-Headset Oculus Rift vollenden zu können, sollen nun über Kickstarter 100.000 US-Dollar eingenommen werden. Unter Verweis auf die niedrigen Lebenshaltungskosten des in Polen beheimateten Teams soll die Summe ausreichen, um die Arbeiten bis zum angestrebten Erscheinungstermin Mitte 2015 zu finanzieren.

Unterstützer, die 40 US-Dollar oder mehr bereitstellen, erhalten laut den Plänen Anfang 2015 Zugang zu einer Betafassung, ab 14 US-Dollar winkt das fertige Spiel als Download per Steam sowie in einer DRM-freien Version.

Update 15.05.2014 12:26 Uhr  Forum »

In weniger als 24 Stunden hat Superhot die gewünschten 100.000 US-Dollar einnehmen können. Alle diesen Betrag übersteigende Summen wollen die Entwickler direkt in die Qualität des fertigen Spiels investieren. In verschiedenen „Stretch Goals“ werden bessere Animationen, ein „Speedrun“-Modus sowie die Möglichkeit, Aufzeichnungen des Spieldurchgangs zu speichern in Aussicht gestellt.

Wir danken unserem Leser „bruteforce9860“ für den Hinweis zu diesem Update!