News : Update für OS X Mavericks auf 10.9.3

, 38 Kommentare

Apple hat nach einer längeren Testphase das Update für OS X Mavericks auf Version 10.9.3 für alle Nutzer über die Software-Update-Funktion und als manueller Download freigegeben. Das Update bietet unter anderem eine verbesserte Unterstützung für 4K-Displays, wenngleich sich die Unterstützung auf wenige Modelle beschränkt.

Der Mac Pro (Ende 2013) und das MacBook Pro 15 Zoll mit Retina-Display (Ende 2013) unterstützen nach dem Update per Default HiDPI Retina Scaling für eine schärfere Darstellung auf den hochauflösenden Bildschirmen sowie Bildwiederholraten von 60 Hertz beim Anschluss an 4K-Displays. Bisher waren hierfür einige Tweaks notwendig. Dass die 4K-Unterstützung auf diese beiden Modelle beschränkt ist, liegt zum einen an der potenten Hardware, die für die hohen Auflösungen benötigt wird, und zum anderen am ebenfalls notwendigen Thunderbolt-2-Anschluss mit Unterstützung für DisplayPort 1.2.

Ebenfalls „neu“ in OS X 10.9.3 ist die Möglichkeit, Kontakt- und Kalenderdaten zwischen Mac und iOS-Geräten über eine USB-Verbindung zu synchronisieren. Dies war früher möglich, wurde mit der Einführung von OS X 10.9 Mavericks im Oktober aber zunächst gestrichen.

Zu den weiteren Verbesserungen des Updates zählt unter anderem eine Verbesserung der Zuverlässigkeit von VPN-Verbindungen mit IPsec. Eine vollständige Liste aller Neuerungen und Links zu den einzelnen Sicherheitsupdates finden sich in den offiziellen Release Notes zu OS X 10.9.3.

Update 17.05.2014 00:48 Uhr  Forum »

Apple hat inzwischen Einzelheiten zur verbesserten 4K-Unterstützung in OS X 10.9.3 veröffentlicht. Dabei ist zwischen dem Betrieb am HDMI- und am Thunderbolt-Ausgang zu unterscheiden.

Ist ein 4K-Monitor oder Fernseher über HDMI angebunden, werden die Auflösungen 3.840 × 2.160 bei 30 Hz sowie 4.096 × 2.160 bei 24 Hz (kein Spiegeln) unterstützt – mehr ist aufgrund der zu geringen Datenrate des HDMI-Anschlusses nicht möglich.

Beim Anschluss über Thunderbolt bzw. DisplayPort wird auch eine Bildwiederholrate von 60 Hz unterstützt. Apple nennt explizit folgende Monitore:

  • Sharp PN-K321
  • ASUS PQ321Q
  • Dell UP2414Q
  • Dell UP3214Q
  • Panasonic TC-L65WT600

Die Default-Einstellung ist aus Kompatibilitätsgründen aber auch bei diesen Monitoren der Single-Stream-Transport (SST) mit 30 Hz. Nach dem Umstellen auf Multi-Stream-Transport (MST) im OSD lassen sie sich jedoch mit 60 Hz betreiben. Der Mac sollte den aktivierten MST-Modus dann selbstständig erkennen. Eine kurze Anleitung zum Einstellen des MST-Modus bei den einzelnen Monitoren findet sich auf Apples Supportseite.

Downloads

  • Mac OS

    3,5 Sterne

    Die jeweils neueste Aktualisierung für das Apple Betriebssystem Mac OS X.

    • Version Update Sierra 10.12.1, macOS Deutsch
    • Version X Update El Capitan 10.11.6, macOS Deutsch
    • +7 weitere