News : Opera Mobile ist Standard-Browser bei Nokia X

, 70 Kommentare

Das in dieser Woche offiziell vorgestellte Nokia X2, dass nach der Übernahme des Smartphone-Herstellers Nokia durch Microsoft nun unter dem Label „Microsoft Division“ am Markt platziert wird, kommt im Auslieferungszustand mit dem Opera Browser in den Handel.

Wie Microsoft-News weiter berichtet, werden alle Smartphones der Nokia-X-Familie in aktueller Revision die bekanntlich mit einem stark angepassten Android-Betriebssystem arbeiten – Die von Android bekannten Google-Dienste sind auf dem Smartphone durch Microsofts Services ersetzt worden – , werksseitig mit dem Alternativen Browser ausgeliefert. Eine kleine Sensation, hat Microsoft doch bislang auf jeglichen Plattformen und diversen Wegen gesteigerte Anstrengungen unternommen, den hauseigenen Internet Explorer als Standard Webbrowser zu positionieren.

Opera-Nokia-X2-Browser
Opera-Nokia-X2-Browser (Bild: microsoft-news.com)

Nachdem der Redmonder Software-Riese für die finnische Smartphone-Schmiede einen Kaufpreis von 5,4 Milliarden Euro ausgegeben hat und der formale Abschluss bereits Ende April 2014 mit neuem Firmennamen vollzogen war, hätte erwartet werden dürfen, dass die hauseigenen Software-Lösungen und nicht die Konkurrenz in aktuellen Geräten den Vorzug erhalten. Ob Microsoft diese Strategie in weiteren Android-Smartphones fortführt oder in zukünftigen Geräten auf den Internet Explorer zurückgreift, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch unklar.

Our companies have enjoyed a long history together, and this represents a huge step forward for both of the companies. We have worked closely with the Microsoft Devices Group on this project, to make sure the users of Nokia X affordable smartphones can have the best web browsing experience right out of the box. Opera for Android is a full-fledged web browser for mobile devices that puts the user in the driver’s seat with powerful, yet easy to understand features.

Lars Boilesen, CEO Opera Software
Opera für Nokia X