News : Microsoft Catapult beschleunigt Bing mit Altera-FPGAs

, 23 Kommentare

Unternehmen mit großen Serverfarmen suchen nach neuen Wegen, die Leistung und Effizienz ihrer Datenzentren zu steigern. Während Google und Facebook sparsame ARM-Prozessoren in Erwägung ziehen, sucht Microsoft sein Heil in Field Programmable Gate Arrays, weitläufig bekannt unter der Abkürzung FPGA.

Während klassische Prozessoren wie die bisher in diesem Segment dominierenden x86-Xeon-CPUs von Intel auf Vielseitigkeit getrimmt sind, können FPGA-Chips auf individuelle Software-Anforderungen abgestimmt werden. Von dieser Spezialisierung verspricht sich Microsoft massive Leistungssteigerungen. Die zunächst in einem Pilotprojekt mit rund 1.600 Servern eingesetzten FPGAs von Altera sollen die für die Suchmaschine Bing eingesetzten Algorithmen 40-mal schneller berechnen als eine herkömmliche CPU. Wie Wired berichtet, bedeute dies jedoch nicht, dass die Bing-Suche um den Faktor 40 schneller wird. Vielmehr sollen die neuen Server, die Xeon-CPUs und FPGAs vereinen, etwa zweimal so schnell arbeiten. Dadurch könnte die Anzahl der nötigen Server halbiert werden, was massive Energieeinsparungen bedeutet.

Microsofts Catapult-Architektur mit Altera-FPGA
Microsofts Catapult-Architektur mit Altera-FPGA (Bild: Microsoft)

Die Idee, den Motor für die Bing-Suche auf FPGAs umzustellen, stammt aus Microsofts Forschungsabteilung rund um den für Client- und Cloud-Anwendungen zuständigen Doug Burger. Bereits im November 2012 legte dieser das Konzept unter dem Projektnamen „Catapult“ vor, das Anklang bei Bing-Chef Dr. Qi Lu fand. Nach erfolgreicher Pilotphase gab dieser nun grünes Licht für den Einsatz der FPGA-Systeme in den Serverfarmen hinter Bing. Die Umstellung soll Anfang 2015 erfolgen.

Doch das Projekt Catapult wurde nicht nur mit Blick auf die Suchmaschine umgesetzt, auch andere Online-Dienste von Microsoft sollen davon profitieren. Peter Lee, der Leiter von Microsoft Research erklärt: „Wenn Bing zu verbessern, alles gewesen wäre, hätte ich vermutlich nicht die Freigabe von meinem Chef erhalten, so viel Geld für ein Projekt wie dieses auszugeben“. Die Catapult-Architektur sei vielfältig nutzbar.