8/8 Corsair CS450M im Test : 80Plus-Gold, modular, preiswert

, 82 Kommentare

Fazit

Das Corsairs CS450M ist beeindruckend: 50 Euro für ein 80Plus-Gold-Netzteil mit abnehmbaren Kabeln sind eine Kampfansage an die Konkurrenz, die in diesem Preisbereich überwiegend 80Plus-Bronze-Netzteile mit gruppenregulierter Elektronik anbietet. Eine Alternative mit vergleichbarer Effizienz, Technik und abnehmbaren Kabeln gibt es derzeit nicht.

Corsair setzt trotz der aggressiven Positionierung auf DC-DC-Technik, die auch bei stark asymmetrischen Lasten problemlose Spannungswerte sicherstellen kann. Der Wirkungsgrad überzeugt und liegt klar oberhalb des versprochenen Niveaus und auch die Lautstärke überzeugt. Wer nicht deutlich mehr Geld für ein echtes Silent-Netzteil wie be quiet! Dark Power Pro oder Straight Power, Enermax Platimax oder Sea Sonic Platinum Fanless ausgeben möchte, findet bei den Wettbewerbern kein leiseres Produkt. Die Restwelligkeit ist zwar nur mittelmäßig, in dieser Preisklasse jedoch kein Anlass für Kritik.

Corsair CS450M
Corsair CS450M

Dass Lüfter und Elektronik nicht bedingungslos auf Qualität ausgelegt sind, ist bei drei Jahren Garantie und dem niedrigen Preispunkt ebenfalls nur eine Erwähnung wert. Auch Corsair kann nicht zaubern: Noch bessere Elektronik ist für so wenig Geld nicht möglich und alle Schutzschaltungen sind an Bord.

Deutlich zu kritisieren ist jedoch Corsairs Entschluss, das CS450M mit nur einem 6+2-Pin-PCIe-Grafikkartenanschlusses auszustatten. Wer ein 450-Watt-Netzteil benötigt, benötigt normalerweise auch zwei Grafikkartenanschlüsse; denn sonst benötigt er heutzutage in der Regel kein Netzteil mit 450 Watt. Mit nur einem 6+2-Pin-PCIe-Anschluss können nur Grafikkarten bis maximal AMD Radeon R7 265 und R9 270 oder Nvidia GeForce GTX 660 und GTX 750 Ti betrieben werden. Wer eine schnellere Grafikkarte einsetzen möchte, muss unausweichlich einen Adapter einsetzen – ein notfalls gangbarer aber eben kein optimaler Weg, den viele Spieler beim Kauf eines Netzteils bewusst vermeiden.

Wer keinen zweiten Grafikkartenanschluss benötigt oder kein Problem mit dem Einsatz eines Adapters von Molex auf 6-Pin-PCIe hat, dem kann das Corsair CS450M voll und ganz empfohlen werden. Mehr Netzteil für diesen Preis liefert derzeit niemand.

Corsair CS Series CS450M
Produktgruppe Netzteile, 25.06.2014
  • Effizienz++
  • Weitere Messwerte+
  • Anschlüsse
  • Verarbeitung+
  • Elektronik+
  • Kühlkonzept und Lautstärke+
  • preiswert
  • hoher Wirkungsgrad
  • gute Spannungsregulation
  • Mittelklasse-Kondensatorenbestückung
  • zum Teil abnehmbare Anschlüsse
  • leise
  • nur ein Grafikkartenanschluss

Dieser Artikel war interessant, hilfreich oder beides? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung in Form deaktivierter Werbeblocker oder eines Abonnements von ComputerBase Pro. Mehr zum Thema Anzeigen auf ComputerBase.