News : Cyanogen Inc. erweitert den Vorstand um drei Posten

, 23 Kommentare

Gleich drei neue Vizepräsidenten hat Cyanogen Inc., das Unternehmen hinter CyanogenMod, neu eingestellt. Neben Vik Natarajan, dessen vorige Stationen MediaTek und Broadcom waren, sind dies Dave Herman, der zuvor bei Amazon, Hulu und Microsoft tätig war sowie Tyler Carper von HTC.

Herman wird bei Cyanogen als Vizepräsident für Produktentwicklung tätig sein, Carper heuert als Vizepräsident der Technikabteilung (CTO) an, Natarajan besetzt den Posten als Vizepräsident für Partnerschaften und Vertrieb. Kirt McMaster, CEO von Cyanogen, sieht in einem Blogeintrag zur Aufstockung des Führungsteams sowohl Android als auch Smartphones insgesamt weiterhin als ungebremsten Wachstumsmarkt. Sein Unternehmen sei dabei „eine Art Schweiz“, so McMaster, da das Unternehmen mit CyanogenMod als Alternative zu Android die Anwender nicht zwinge, die Dienste von Google oder anderen Herstellern zu benutzen.

Der Smartphone-Markt wird in den nächsten fünf Jahren von heute 1,2 Milliarden auf über fünf Milliarden prognostizierte Geräte anwachsen. McMaster sieht hier die große Chance für Open-Source-Android. Bereits heute machen Geräte mit AOSP rund 40 Prozent der ausgelieferten Android-Smartphones aus. Hier sei vor allem China Vorreiter, wo Googles Android nur eine untergeordnete Rolle spiele. Es sei nicht auszuschließen, so McMaster im Interview mit dem Magazin Re/code, dass dieser Anteil auf 50 bis 70 Prozent ansteigt. „Wir glauben nicht daran, dass dieser Trend sich abschwächt“, so McMaster. Er bestätigte zudem, dass Cyanogen auch in Zukunft mit Hardwareherstellern an neuen Produkten arbeiten werde, wie bereits beim OnePlus One.