News : Android One als 100-Dollar-Referenzplattform

, 18 Kommentare

Zum Auftakt der Google I/O 2014 hat Android-Chef Sundar Pichai mit „Android One“ eine Referenzplattform für Entwicklungsländer vorgestellt. Sie besteht aus einem Smartphone gepaart mit Features der Play-Edition bekannter Flaggschiff-Smartphones und soll für unter 100 US-Dollar ab Herbst verfügbar sein.

Als ersten Markt will sich Google Indien widmen. Die Smartphone-Nutzung liegt dort bei lediglich zehn Prozent, mit der Referenzplattform sollen Hersteller animiert werden, in dem Bereich zu investieren. Später sollen weitere Länder folgen. Als Basis dient ein unverändertes Android, automatische Updates sollen das Smartphone immer auf dem aktuellen Stand halten. Anbietern wird die Option auf eigene Apps eingeräumt, diese sollen sich vom Nutzer jedoch entfernen lassen können. Das von Google als Beispiel aufgeführte Modell verfügt über einen Bildschirm mit 4,5 Zoll Diagonale und Dual-SIM-Funktion.

Google Android One

Neben Google haben auch Apple und Microsoft den indischen Markt bereits länger im Blick. Während die Verbreitung von Smartphones in den entwickelten Ländern im hohen zweistelligen Bereich liegt, bietet das Land am Ganges über 900 Millionen potentielle Käufer. Google nennt als erste Partner Karbonn Mobiles, cromax und spice.