3/3 HTC Desire 816 und 610 im Test : Verloren in der Mittelklassigkeit

, 49 Kommentare

Fazit

HTC Desire 816 und Desire 610 bleiben vor allem durch eines in Erinnerung: ihre Durchschnittlichkeit. Obwohl sich keines der beiden Smartphones dramatische Schnitzer erlaubt, ist es schwierig festzuhalten, was die Telefone besonders auszeichnet. Die guten BoomSound-Lautsprecher und das aufgeräumte und stimmige Android 4.4 KitKat mit Sense 6 stechen noch am ehesten hervor. Das langt aber nicht, um für Furore am Markt zu sorgen und sich in die Köpfe der potenziellen Kundschaft einzubrennen.

HTC Desire 816 und 610 im Test
HTC Desire 816 und 610 im Test

Das wiederum ist Motorola mit dem Moto G gelungen, das sich in der LTE-Variante trotz 90 Euro niedrigerem Preis in annähernd jeder Kategorie vor dem Desire 610 platziert. Das Desire 816 ist am Preis gemessen am ehesten ein Konkurrent des Samsung Galaxy Note 3 Neo. Das wird zwar nur mit Android 4.3 ausgeliefert, bietet aber das sparsamere Display und einen größeren Akku.

Obwohl die Produktwertungskästen in beiden Fällen ein tendenziell positives anstatt negatives Bild zeichnen und HTC in gewissen Bereichen punkten kann, gehen sowohl Desire 816 und Desire 610 aufgrund ihrer Durchschnittlichkeit im Dschungel der Mittelklasse unter. Derzeit bietet der Markt bessere Smartphones, die gleichzeitig günstiger sind.

HTC Desire 816
Produktgruppe Smartphones, 20.06.2014
  • DisplayO
  • Leistung Produktiv+
  • Leistung UnterhaltungO
  • LaufzeitO
  • Verarbeitung+
  • schneller im Alltag als in Benchmarks
  • aktuelles Android/Sense 6
  • gute Lautsprecher
  • Speicher erweiterbar
  • gute Verarbeitung
  • Akku fest verbaut
HTC Desire 610
Produktgruppe Smartphones, 20.06.2014
  • Display
  • Leistung Produktiv+
  • Leistung UnterhaltungO
  • LaufzeitO
  • Verarbeitung+
  • schneller im Alltag als in Benchmarks
  • aktuelles Android/Sense 6
  • Display mit hohem Kontrast
  • gute Lautsprecher
  • Speicher erweiterbar
  • gute Verarbeitung
  • Helligkeit, Blickwinkel und Weißpunkt des Displays
  • Kamera unterdurchschnittlich
  • Akku fest verbaut

ComputerBase bittet den Farbstich vieler Aufnahmen zu entschuldigen. Die Testgeräte befanden sich bereits wieder beim Hersteller, als dieser Fauxpas ans Tageslicht kam.

Verfügbarkeit & Preise

HTC Desire 816 und Desire 610 sind seit Mai in Deutschland erhältlich und können bei verschiedenen Providern im Rahmen von unterschiedlichen Verträgen zu entsprechend variierenden Preisen erstanden werden. In der freien Variante muss aktuell mit Preisen ab circa 330 Euro (Desire 816) und 290 Euro (Desire 610) gerechnet werden (Preisvergleich).

Dieser Artikel war interessant, hilfreich oder beides? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung in Form deaktivierter Werbeblocker oder eines Abonnements von ComputerBase Pro. Mehr zum Thema Anzeigen auf ComputerBase.

Auf der nächsten Seite: Anhang