News : Kinect der Xbox One ab Juli für Windows

, 24 Kommentare

Schon Ende März hatte Microsoft Bilder der finalen Version von „Kinect for Windows v2“ mit USB-3.0-Anschluss gezeigt und damit die nahende Fertigstellung des Systems angekündigt. Mittlerweile kann das Windows-Kinect der zweiten Generation im Microsoft-Shop vorbestellt werden.

Dort wird neben einem Preis von rund 200 US-Dollar der 15. Juli als Erscheinungstermin genannt. Das Angebot richtet sich derzeit vor allem an Entwickler, denen „ein paar Monate“ vor der allgemeinen Verfügbarkeit im Einzel- und Endhandel Zeit gegeben wird, bereits Apps und Anwendungen für das System zu programmieren. Entsprechend deutlich weist der Konzern darauf hin, dass Kinect for Windows v2 ohne Software geliefert wird und ohne das separat erhältliche „Kinect for Windows SDK 2.0“ nicht benutzt werden kann.

Kinect für Windows v2
Kinect für Windows v2

Gegenüber dem Xbox-One-Kinect hat Microsoft kleinere optische Änderungen am Gehäuse für Sensor und Kamera vorgenommen. Während die Auflösung der integrierten Kamera weiterhin bei 1080p verbleibt, sinkt die Distanz, bei der Bewegungen noch zuverlässig erkannt werden, von rund anderthalb Metern auf einen geringeren Abstand, der besser für die Nutzung an Schreibtischen geeignet sein soll. Anders als die Konsolen-Version für die Xbox One benötigt Kinect for Windows ein separates Netzteil.