News : Material Design ist Googles neues Aussehen

, 65 Kommentare

Nach Vorstellung der Referenzplattform Android One wechselte die Google I/O rasch zum Thema Design. Unter dem Namen „Material Design“ nimmt das Aussehen von Google und den auf den verschiedenen Plattformen veröffentlichten Anwendungen zukünftig eine prominente Rolle ein.

Material Design setzt sich aus neuen Farben, Formen, Schriftarten, Animationen, Icons, Dialogen, Knöpfen, Karten und vielen weiteren neu gestalteten Komponenten zusammen. Google vollzieht ähnlich wie Apple mit iOS 7 einen Neustart, der zum Start insbesondere unter Android auf Smartphones und Tablets zu spüren sein wird.

Google Material Design

Unter google.com/design stellt Google eine umfangreiche Übersicht zu „Material Design“ zusammen, die jedes noch so kleine Detail beleuchtet und Designern als Hilfestellung dient. Dominante Merkmale des neuen Google-Aussehens sind große Flächen mit präziser Aufteilung der Funktionen, eindeutige Symbole, kräftige Farben und weiche Animationen, die das bisher oft harte Umschalten zwischen Bereichen ablösen.

Material Design auf Notebook, Tablet und Smartphone
Material Design auf Notebook, Tablet und Smartphone

Android „L“ wird als erstes von „Material Design“ profitieren. Schon morgen soll Android „L“, das auch auf der Google I/O keinen Namen oder eine Versionsnummer erhalten hat, für Entwickler als Beta-Factory-Image auf dem Nexus 5 und Nexus 7 zur Verfügung stehen.

Android „L“ mit Material Design