News : Razer stattet NZXT H440 mit Unterbodenbeleuchtung aus

, 39 Kommentare
Razer stattet NZXT H440 mit Unterbodenbeleuchtung aus

Da sich der Versuch, einen vollmodularen, laiensicher aufrüstbaren PC zu entwickeln zwischenzeitlich festgefahren hat, schwenkt Razer auf herkömmliche Komponenten um. Unter dem Label „Designed by Razer“ wird stattdessen ein modifiziertes NZXT H440 angeboten.

Gegenüber anderen Gaming-Herstellern, die ihre Marken ebenfalls breiter aufstellen, spart Razer durch das Auslagern von Vertrieb und Entwicklung der Gehäuse Kosten, zumal sich die Veränderungen der Razer-Variante in engen Grenzen halten. Insbesondere die technischen Rahmendaten des Gehäuses bleiben unverändert.

Das H440 bietet vollmodulare Laufwerksschächte, verzichtet zugunsten von größerer Flexibilität bei der Installation von Lüftern und Radiatoren aber auf externe Laufwerksschächte. Einen weiteren Schwerpunkt hat NZXT auf die Präsentation der Hardware gelegt: Netzteil und Laufwerke werden vollständig versteckt, wodurch Kabel größtenteils unsichtbar verlegt werden können.

NZXT H440 – Designed by Razer

Razer setzt hier an und ergänzt das Konzept um weitere Akzente. Den Firmenfarben entsprechend wird das H440 „Designed by Razer“ in Mattschwarz, mit getöntem Seitenfenster und grünen Akzenten angeboten. Das Tribal-artige Schlangen Logo des Herstellers prangt nun an der Front sowie der inneren Netzteilblende. Beide werden mit grünen LEDs beleuchtet, was ebenso für die I/O-Ports der Hautplatine auf der Rückseite und den Unterboden gilt. In der gleichen Farbe werden darüber hinaus die USB-3.0-Anschlüsse am Deckel markiert.

Die Razer-Version des H440 soll im Juli zu einer Preisempfehlung von 150 US-Dollar den Handel erreichen. Gegenüber dem derzeit erhältlichen, rund 110 Euro teuren H440, wird also ein deutlicher Aufpreis fällig.

Das H440 soll jedoch nicht das einzige Gehäuse mit Razer-Logo bleiben: Auf der Homepage der neuen „Designed by Razer“-Serie wirbt der Hersteller mit „Feingefühl bei der Produktentwicklung“ und „Expertise beim Design“ um weitere Unternehmen für sein Programm. Weitere Hersteller können, heißt es, Razer „kontaktieren“ und sollen in einem „rigorosen Untersuchungsprozess“ auf ihre Tauglichkeit hin untersucht werden, wie selbstbewusst angekündigt wird. Auch hier bemüht sich Razer demnach um eine Premium-Außenwirkung.

NZXT H440
Mainboard-Format: ATX, Micro-ATX, Mini-ITX
Chassis (L × B × H): 475 × 220 × 510 mm (53,30 Liter)
Schalldämmung, Seitenfenster
Material: Kunststoff, Stahl
Nettogewicht: 9,80 kg
I/O-Ports: 2 × USB 3.0, 2 × USB 2.0, HD-Audio
Einschübe: 6 × 3,5"/2,5" (intern)
2 × 2,5" (intern)
vollmodulare Laufwerkskäfige
Erweiterungsslots: 7
Lüfter: Front: 2 × 140 mm oder 3 × 120 mm (3 × 120 mm inklusive)
Heck: 1 × 140/120 mm (1 × 120 mm inklusive)
Deckel: 2 × 140 mm oder 3 × 120 mm (optional)
Staubfilter: Front, Netzteil
Kompatibilität: CPU-Kühler: 180 mm
GPU: 294 mm – 406 mm
Netzteil: Unbeschränkt
Preis: ab 130 €