News : Tizen wird Samsungs „Betriebssystem für alles“

, 61 Kommentare

Samsung wirbt für das alternative Betriebssystem Tizen und setzt die Strategie, sich langfristig weiter von Android zu lösen, fort. „Tizen wird das Betriebssystem für alles“, lässt der Konzern wissen. Die Akzeptanz des Marktes ist allerdings noch gering. Das soll sich ändern.

Wir verstehen, dass dir Tizen nicht bekannt ist, wenn du kein Entwickler oder Tech-Enthusiast bist“, erklärt Samsung im unternehmenseigenen Blog und gelobt zugleich Besserung. In Zukunft werde der Konzern mehr Aufklärungsarbeit leisten. Auch wirbt das Unternehmen um Entwickler, die das auf Linux basierende System mit ihren Diensten und Apps beliefern müssen. Mit dem Tizen Store wird es in Zukunft eine Alternative zu App Store, Play Store und Marketplace geben, alle Einnahmen des ersten Jahres fließen Entwicklern zu 100 Prozent zu.

Kommt bald: der Tizen Store
Kommt bald: der Tizen Store

Dass Samsung dem gemeinsam mit Intel und der Linux Foundation entwickelten Tizen eine tragende Rolle bei der Differenzierung der eigenen Produkte von der Konkurrenz beimisst, haben zahlreiche Neuvorstellungen der letzten Monate bewiesen. Die Smartwatches Gear 2 und Gear 2 Neo waren von Beginn an mit Tizen ausgerüstet, bei der ersten Generation der Gear erfolgte der Austausch von Android durch Tizen per Softwareupdate. Mit dem Samsung Z steht seit Anfang Juni auch ein erste Smartphone mit Tizen bereit.