News : Ubuntu-One-Daten mit Canonical-Skript sichern

, 10 Kommentare

Anfang April gab Canonical bekannt, Ende Juli seinen Cloud-Service Ubuntu One einzustellen. Nutzer dieses Dienstes müssen bis zum 31. Juli ihre dort gelagerten Daten gesichert haben, ansonsten gehen sie unwiederbringlich verloren. Jetzt bietet Canonical ein Werkzeug für die Kommandozeile, um die Daten herunterzuladen.

Das unter dem Namen „Ubuntu One Downloader“ zum Download (Direktdownload) freigegebene Skript lädt alle auf Ubuntu One gelagerten Daten in ein lokales Verzeichnis herunter. Dazu muss es lediglich einmal aus der Konsole aufgerufen werden. Das resultierende Tar-Archiv wird daraufhin mit dem Befehl tar zxf u1-downloader.tar.gz oder aus dem Dateimanager heraus entpackt. Das Skript wird mittels des Befehls ./u1_downloader als normaler User aufgerufen und fragt vor dem Download die Zugangsdaten zum Ubuntu-One-Konto ab. Daraufhin werden die Daten in das Verzeichnis u1-files im Heimatverzeichnis des Anwenders herunter geladen. Sollten im ersten Durchlauf Daten fehlen, kann ein zweiter Durchlauf diese inkrementell nachladen.

Ubuntu One Disclaimer
Ubuntu One Disclaimer (Bild: Canonical)

Canonical hat bereits einen Zip-Downloader sowie die Möglichkeit, die auf Ubuntu One gelagerten Daten zu einem anderen Service wie Dropbox, Google Drive oder Copy zu übertragen im Angebot. Beide Varianten werden angeboten, wenn vom Dashboard aus auf Ubuntu One zugegriffen wird. Der neue Downloader ist dort noch nicht vertreten.