Adata eröffnet den Reigen der DDR4-2133-UDIMMs

Michael Günsch
82 Kommentare

Ein weiteres Anzeichen für die bevorstehende Markteinführung der „Haswell-E“-Prozessoren von Intel, ist die Ankündigung von DDR4-Modulen, die für die neue Plattform benötigt werden. Adata stellt nun erste Unregistered-Module (UDIMM) mit einem effektiven Takt von 2.133 Megahertz vor.

Einen Geschwindigkeitsvorteil gegenüber DDR3-Speicher mit gleichem Takt bieten die neuen Module der „Premier“-Serie nicht, die maximale Datentransferrate liegt ebenfalls bei 17 Gigabyte pro Sekunde. Erst kommende DDR4-Lösungen mit bis zu 3.200 MHz werden DDR3-SDRAM in puncto Durchsatz überflügeln.

Mit 1,2 Volt Betriebsspannung arbeitet der DDR4-Speicher jedoch effizienter, normale DDR3-Module benötigen deutlich höhere 1,5 Volt. Entsprechend nennt Adata eine Energieeinsparung von 20 Prozent. Die vom Hersteller veröffentlichten Produktabbildungen zeigen Module mit 4 Gigabyte Speicherkapazität. Preise oder Verfügbarkeitstermine werden nicht genannt.

Adata Premier DDR4 2133 Unbuffered DIMM

Während DDR4-Speicher in Form von Registered-Modulen (RDIMM) mit zusätzlichen Registern für den Server-Einsatz schon seit einer Weile verfügbar ist, stellt Adatas UDIMM ein Novum dar. In den kommenden Wochen sind Vorstellungen weiterer Hersteller zu erwarten, denn Intels neue Desktop-Speerspitze in Form der „Haswell-E“ mit bis zu acht Kernen soll bereits im September verfügbar sein.

Update 31.07.2014 16:35 Uhr

Inzwischen ist die deutschsprachige Pressemitteilung eingetroffen und nennt mehr Informationen. So sollen die DDR4-Module „in Kürze bei ausgewählten Händlern“ verfügbar sein. Als unverbindliche Preisempfehlungen werden rund 70 Euro für ein 4-GB-Modul und 140 Euro für einen Speicherriegel mit 8 GB genannt. Die Produktseiten verraten weitere Details.

  • 1x 4GB AD4U2133W4G15: 69,90 €
  • 1x 8GB AD4U2133W8G15: 139,90 €

Zwar lassen sich Straßenpreise nicht direkt mit UVP-Angaben vergleichen, dennoch zeichnet sich ein erwartungsgemäß hoher Aufpreis für DDR4-Speicher zur Markteinführung ab. Zum Vergleich: Gleichschnelle oder gar schnellere DDR3-Module mit 4 GB sind im Handel für unter 40 Euro zu haben. Für DDR-2133-Module mit 8 GB werden 72 Euro fällig. Allerdings sind DDR3-Module mit 2.133 MHz oder mehr Enthusiastenmodelle und relativ selten vertreten.