News : Amazon: Die Umsatz-Maschine macht weiter Verlust

, 97 Kommentare

Amazons Umsatz wächst und wächst und erreicht im zweiten Quartal 2014 ein neues Rekordhoch von 19,3 Mrd. US-Dollar. Mit diesem Plus von 23 Prozent übertrifft Amazon die Erwartungen um 20 Mio. US-Dollar. Profitabel ist Amazon aber auch weiterhin nicht. Der Verlust klettert auf 126 Mio. US-Dollar – ein Negativrekord.

Das Unternehmen möchte auf Gedeih und Verderb durch neue Produkte und Dienste immer weiter wachsen. Und das gelingt Amazon auch. Doch Amazon „verkauft einen Dollar für 95 Cent“, heißt es spöttisch zur Bekanntgabe der Geschäftszahlen in den Kommentaren der Wirtschafts-Plattform Seeking Alpha. Der Verlust pro Aktie beträgt 27 Cent und damit 12 Cent mehr als von den Analysten erwartet wurde.

Im Jahresvergleich ist die Amazon-Aktie um 10 Prozent abgerutscht. Im nachbörslichen Handel brach die Aktie zeitweise um bis zu 11 Prozent ein – derzeit sind es knapp 10 Prozent. Für das aktuelle Quartal erwartet Amazon eine weitere Umsatzsteigerung auf 19,7 bis 21,5 Mrd. US-Dollar. Der Betriebsverlust soll von 25 Mio. US-Dollar im dritten Quartal 2013 auf 410 bis 810 Mio. US-Dollar steigen.