News : Daedalic gründet neues Entwicklerstudio in Düsseldorf

, 21 Kommentare

Das in Hamburg ansässige Spieleentwicklerstudio Daedalic Entertainment, das unter anderem für das Adventure „Goodbye Deponia“ bekannt ist, gründete ein neues Studio in Düsseldorf. Die Unternehmenstochter firmiert unter dem Titel Daedalic Entertainment Studio West GmbH und soll vornehmlich andere Genres als Adventures bedienen.

Welche Art von Spielen dabei im Fokus stehen, soll erst zu einem späteren Zeitpunkt verraten werden. Geschäftsführer der Daedalic-Tochter ist wie bei der Muttergesellschaft Carsten Fichtelmann, der das neue Studio zusammen mit Creative Director Andreas Suika und Technical Director Dirk Steenpaß gründete und leiten wird.

Mit der Gründung der Daedalic Entertainment Studio West GmbH setzen wir unsere Strategie fort, Spiele von hoher Qualität zu entwickeln. Es gibt viele inhaltliche Parallelen, doch am neuen Standort werden weniger Adventures, sondern vorwiegend Spiele in anderen Genres produziert - was genau, verraten wir bald.

Daedalic-Gründer und Geschäftsführer Carsten Fichtelmann

Die 2007 gegründete Daedalic Entertainment GmbH fungiert als Entwickler und Verleger von Computerspielen. Zu den selbst entwickelten Titeln gehören die Adventures der „Deponia“-Reihe sowie „Edna bricht aus“ und jüngst das Strategie-Rollenspiel „Das Schwarze Auge: Blackguards“. Als Publisher kann sich Daedalic unter anderem Teile der „Ankh“-Serie, „Botanicula“ und zuletzt den Kickstarter-Erfolg „Divinity: Original Sin“ auf die Fahnen schreiben. 2013 erhielt das Unternehmen im Rahmen des Deutschen Entwicklerpreises mehrere Auszeichnungen und wurde als „Studio des Jahres“ geehrt.