News : Google Play bei App-Downloads vor App Store

, 15 Kommentare

Android und iOS liefern sich wie in der Vergangenheit auch in diesem Jahr ein Kopf-an-Kopf-Rennen in Sachen App-Downloads – mit aktuell dem besseren Ende für Android. Dies ist vor allem auf einen enormen Zuwachs in Brasilien, Thailand und Indien zurückzuführen. Dafür generiert iOS nach wie vor mehr Einnahmen für Entwickler.

So konnte Googles Play Store laut dem Statistik-Tool „App Annie Intelligence“ im zweiten Quartal 2014 gegenüber Apple rund 33 Prozent mehr Downloads für sich verzeichnen, was gegenüber dem ersten Quartal einer Steigerung von 60 Prozent entspricht. Im gleichen Zeitraum stiegen die Downloads in Apples App Store lediglich um 45 Prozent. Im Vorjahreszeitraum betrug Googles Vorsprung noch geringere zehn Prozent.

Trotz der niedrigeren Downloadzahlen verdienen Entwickler mit iOS der Statistik nach immer noch deutlich mehr: Rund 80 Prozent höhere Einnahmen kann Apple mit seinen Applikationen verbuchen, auch wenn Google in großen Schritten zu Apple aufschließt. Dabei sollte aber bedacht werden, dass deutlich mehr Applikationen in Googles App-Portal kostenlos sind.

Auch verrät die Erhebung nichts über Einnahmen durch Werbung in den Programmen. Des Weiteren stellt Apples App Store die einzige offizielle Quelle für iOS-Apps dar, während es für Android neben dem Play Store eine Vielzahl von alternativen Bezugsmöglichkeiten gibt. Daher gibt die aktuelle Erhebung nur einen beschränkten Einblick in die App-Situation der beiden führenden mobilen Betriebssysteme, denn es ist davon auszugehen, dass die tatsächlichen Downloads und Einnahmen durch Android-Apps deutlich höher liegen.

Google Play sortiert nach Ländern und beliebtesten Kategorien
Google Play sortiert nach Ländern und beliebtesten Kategorien (Bild: App Annie)

Im Bezug auf die Länderverteilung der Downloads hat sich bei iOS nicht viel verändert: Wie auch im ersten Quartal 2014 werden die meisten Apps in den USA heruntergeladen, gefolgt von China und Japan. Ähnlich schaut es auch bei den generierten Einnahmen aus, lediglich China und Japan tauschen hier die Plätze. Aber auch im Play Store präsentiert sich ein gewohntes Bild: Unverändert stellen hier die USA und Brasilien die Länder mit den meisten Downloads, gefolgt von Indien, das einen enormen Wachstum zu verzeichnen hat und daher Russland und Südkorea auf die Plätze vier und fünf verweisen kann. Bei den generellen Erlösen aus App-Verkaufen stehen nach wie vor Japan, die USA und Südkorea an der Spitze, gefolgt von Deutschland auf Platz vier.

App Store sortiert nach Ländern und beliebtesten Kategorien
App Store sortiert nach Ländern und beliebtesten Kategorien (Bild: App Annie)

In beiden Lagern stellen Spiele sowohl die meisten Downloads als auch die größte Einnahmequelle dar, wobei die Nutzer in den weiteren Bereichen unterschiedliche Schwerpunkte legen.