News : Icarus Excel: Neuauflage des 9,7-Zoll-Readers mit Android

, 16 Kommentare

Nachdem Icarus bereits in der vergangenen Woche mit dem Illumina E653 einen neuen E-Book-Reader vorstellte, folgt nun eine Neuauflage des mit einem 9,7 Zoll großen Display ausgestatteten Icarus Excel. Neben neuer Hardware wird dieser gegenüber dem 2012er-Modell fortan ebenfalls Android als Basis verwenden.

Der Icarus Excel richtet sich vornehmlich an Nutzer, welche vor allem mit DIN-A4-Dokumenten arbeiten, für die der Reader zahlreiche Möglichkeiten zur Erstellung und Bearbeitung von Dokumenten bietet. Mit dem verbauten i.MX6-Prozessor wurde die Prozessorleistung gegenüber dem Vorgängermodell von 800 Megahertz auf ein Gigahertz erhöht, darüber hinaus bietet die 2014er-Version mit 512 Megabyte doppelt soviel Arbeitsspeicher. Das 9,7 Zoll große unbeleuchtete und mit 825 × 1.200 Bildpunkten auflösende Display verfügt über ein E-Ink-Panel mit Pearl-Technologie, die verwendete Regal-Technik soll zudem die Anzahl der Invertierungen verringern.

Für eigene Inhalte stellt der neue Excel dem Nutzer intern vier Gigabyte bereit, zusätzlicher Speicher kann in Form einer microSD-Karte hinzugefügt werden. Dass der niederländische Hersteller den E-Book-Reader in erster Linie als Arbeitsgerät entwickelt hat, macht vor allem die ausschließliche Bedienung des Displays mittels beiliegendem Wacom Stylus deutlich. Darüber hinaus lässt sich der Reader über vier seitlich angeordnete Tasten sowie einen Joystick steuern. Neben einer USB-Verbindung stehen dem Nutzer sowohl WLAN als auch Bluetooth zur Datenübertragung bereit. Der fest verbaute und über eine Kapazität von 1.600 mAh verfügende Akku soll bis zu 8.000 Seitenaktualisierungen ermöglichen.

Icarus Excel 2014

Wie bereits beim Illumina E653 setzt Icarus auch bei der Neuauflage des Excel auf das freie Betriebssystem Android in der Version 4.0, wodurch sich gerade die professionelle Nutzung durch zusätzliche Office-Suiten oder Cloud-Dienste komfortabler gestaltet. Da das Gerät ohne Googles Play Store ausgeliefert wird, müssen eigene Applikationen in Form von APK-Dateien jedoch von Hand aufgespielt werden. Weiter unterstützt der Excel 2014 zahlreiche Dokument-Formate bis hin zu Microsoft Word- und Excel-Dateien. Über den integrierten Audio-Player können zudem MP3- als auch ungeschützte WMA-Dateien wiedergegeben werden.

Der neue Icarus Excel soll in den nächsten Wochen für voraussichtlich 399 Euro in den deutschen Handel kommen.

Icarus Excel 2014
OS: Android 4.0
Display: 9,7 Zoll, 825 × 1.200 Pixel (153 ppi), 16 Graustufen
E-Ink-Display
Pearl-Technologie
Regal-Technologie
Wacom-Digitizer
Bedienung: Tasten, Stylus
CPU: Freescale i.MX6 (ARM Cortex-A9) mit 1 GHz
Arbeitsspeicher: 512 MB
Speicher: 4 GB
um bis zu 32 GB erweiterbar
Übertragungsstandards: WLAN 802.11 b/g/n
Bluetooth 2.1
Akku: 1.600 mAh
Abmessung: 240 × 180 × 9 mm
Gewicht: 530 Gramm
Unterstützte Formate: Dokumente: PDF, FB2, E-Pub, RTF, TXT, HTML, PRC, Word/Excel/PPT
Bilder: JPG, JPG, BMP
Audio: MP3, WMA (ungeschützt)
Preis (UVP): 399 Euro