News : Keine Updates für Android L Developer Preview

, 36 Kommentare

In der Developer Preview von Android L entdeckte Fehler sollen für Endanwender erst mit Veröffentlichung der finalen Version im Herbst beseitigt werden. Im Gegensatz zu Apple mit iOS 8 und Microsoft mit Windows Phone 8.1 wird Google für seine Vorabversion keine Updates anbieten.

Dies geht aus einem Gespräch zwischen Android-Entwickler Rich Hyndman und APPSfactory-Mitarbeiter Michael Panzer hervor, der auf Google+ nach Updates für die Developer Preview fragte. Seit Veröffentlichung der Preview-Factory-Images am 26. Juni hat Google weder für das Nexus 5 noch für das Nexus 7 weitere Updates nachgeschoben. Laut Hyndman soll es für Entwickler einen 64-Bit-Emulator geben, neue Images für Endgeräte seien aber nicht geplant.

Zwar könnte Google so eine fehlerbereinigte Vorabversion von Android L anbieten, doch obwohl beide Entwickler in diesem Punkt einer Meinung sind, sieht Hyndman darin keinen Vorteil für Entwickler. Anstatt Fehler für Endanwender zu beseitigen, sieht er in der Developer Preview eine Plattform für Entwickler, die ihre Apps im Zusammenspiel mit Android L, Material Design und der Runtime ART testen können, um zur Veröffentlichung möglichst fehlerfreie neue Versionen ihrer Apps auf Google Play anbieten zu können.

Android L mit Material Design
Android L mit Material Design

Dass die Developer Preview aber nicht nur für Endanwender, sondern auch für Entwickler relevante Fehler zum Vorschein bringt, lässt Hyndman dabei allerdings außer Acht. Panzer habe einen Fehler in Kombination mit dem HTTP- und SPDY-Client OkHttp festgestellt, der intern zwar bereits behoben sei, für ihn mangels Update aber weiterhin vorhanden ist. Panzer wünscht sich deshalb für registrierte Entwickler wöchentliche Updates für die Android-L-Preview.

Sowohl Apple als auch Microsoft bieten beziehungsweise boten für ihre Vorabversionen der neuen Betriebssysteme iOS 8 und Windows Phone 8.1 Updates an. Apple ist mittlerweile bei Beta 3 von iOS 8 angekommen und wird aller Voraussicht nach in einer Woche das nächste Update ausliefern, während bei Microsoft nach mehreren Aktualisierungen der Developer Preview mittlerweile die finale Version als „Cyan“-Update für aktuelle Lumia-Smartphones zur Verfügung steht.