3/3 LG L40, L70 und L90 im Test : KitKat-Trio für 75 bis 170 Euro

, 43 Kommentare

Fazit

Der Test der neuen L-Serie von LG führt zum Abschluss zu einem gemischten Fazit. Das L90 weiß zu überzeugen, weil sowohl Hardware als auch Preis noch im Einklang liegen. Hinzu kommt der IR-Sensor, der das Smartphone in eine handliche Universalfernbedienung verwandelt.

Das L70 dagegen ist weder Fisch noch Fleisch und wirkt verloren zwischen den beiden anderen Smartphones. Gemessen an der Displaygröße ist die Auflösung zu gering und auch die Prozessorleistung kann nur mäßig überzeugen.

Beim L40 erschließen sich Sinn und Zweck nicht; für ein kompaktes Alltagsgerät reicht weder die Rechenleistung noch die Darstellungsqualität aus. Lediglich als Navigationsgerät macht das L40 für seinen Preis eine überraschend gute Figur.

LG L40, L70 und L90 im Test

Bei den Bild- und Videoaufnahmen treten weitere große Unterschiede auf. Während L40 und L70 lediglich für Schnappschüsse zu gebrauchen sind und bei Videoaufnahmen patzen, sorgt das L90 trotz des geringen Anschaffungspreises für gute Aufnahmen.

Positiv hervorzuheben ist die gute Verarbeitung der drei Testaspiranten, die durchweg solide ausfällt. Bei den Laufzeiten leistet sich ebenfalls keines der Modelle wirkliche Schwächen, sodass LG auch in dieser Disziplin ordentliche Kost auftischt. Gleiches gilt für die Übertragungs- und Sprachqualität, wenngleich Luft nach oben vorhanden ist.

Für die Verwendung im Alltag kommt abschließend aber lediglich das L90 in Frage. L40 und L70 eignen sich hingegen besser als Festival-Smartphones, wenn das teure Smartphone geschont werden soll. Doch auch wenn das L90 überzeugen konnte, bleibt das Moto G von Motorola in seiner Preisklasse nach wie vor das Smartphone, an dem sich andere Hersteller messen müssen. Das L90 mag je nach Vorliebe schicker aussehen, aber das Moto G bietet das bessere Gesamtpaket.

LG L40
Produktgruppe Smartphones, 24.07.2014
  • DisplayO
  • Leistung ProduktivO
  • Leistung UnterhaltungO
  • Laufzeit+
  • Verarbeitung+
  • gutes GPS-Modul
  • helles Display
  • viele zusätzliche Tools
  • gute Verarbeitung
  • Speicher erweiterbar
  • Akku austauschbar
  • kleines Display
  • geringe Auflösung
  • geringe Prozessorleistung
  • kleiner Arbeitsspeicher
  • kleiner interner Speicher
  • dumpfer Klang des Gesprächsteilnehmers
LG L70
Produktgruppe Smartphones, 24.07.2014
  • DisplayO
  • Leistung Produktiv
  • Leistung Unterhaltung
  • Laufzeit
  • Verarbeitung+
  • großes Display
  • helles Display
  • gute Verarbeitung
  • viele zusätzliche Tools
  • Speicher erweiterbar
  • Akku austauschbar
  • geringe Auflösung
  • geringe Prozessorleistung
  • kleiner Speicher
LG L90
Produktgruppe Smartphones, 24.07.2014
  • DisplayO
  • Leistung ProduktivO
  • Leistung UnterhaltungO
  • LaufzeitO
  • Verarbeitung+
  • gute Verarbeitung
  • viele zusätzliche Tools
  • helles Display
  • großes Display
  • IR-Sensor
  • Speicher erweiterbar
  • Akku austauschbar
  • für Displaygröße zu geringe Auflösung
  • kleiner Speicher

Verfügbarkeit & Preise

Das LG L40 ist bereits für unter 80 Euro zu erwerben, das L70 kostet aktuell weniger als 130 Euro und das L90 gibt es für 179 Euro zu kaufen. Alle Preise verstehen sich ohne Mobilfunkvertrag und inklusive Mehrwertsteuer.

Dieser Artikel war interessant, hilfreich oder beides? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung in Form deaktivierter Werbeblocker oder eines Abonnements von ComputerBase Pro. Mehr zum Thema Anzeigen auf ComputerBase.

Auf der nächsten Seite: Anhang