News : MediaTeks 64-Bit-Flaggschiff MT6795 Ende 2014 verfügbar

, 9 Kommentare

Die in der letzten Woche durchgesickerten Informationen zu MediaTeks kommenden Smartphone-SoC MT6795 werden heute mit der offiziellen Ankündigung größtenteils bestätigt. Mit dem als „True Octa-Core“ beworbenen 64-Bit-Chip peilt der Hersteller das Premiumsegment an.

Allzu sehr ins Detail geht der Hersteller beim Hauptprozessor nicht und spricht lediglich vom „weltweit ersten True Octa-core System-on-Chip (SoC) für LTE-fähige Smartphones“. Mit dem Zusatz, dass es sich um den ersten 64-Bit-fähigen SoC dieser Art handelt, stimmt die Aussage. Alles deutet derzeit darauf hin, dass wie beim kommenden Snapdragon 810 von Qualcomm ein Mischbetrieb aus vier Cortex-A57- und vier Cortex-A53-Kernen auf Basis der ARMv8-Architektur zum Einsatz kommt. Der maximale CPU-Takt liegt bei 2,2 GHz und damit allerdings deutlich unterhalb des Qualcomm-Pendants.

Hauptmerkmale des MT6795:

  • LTE SoC mit 64-Bit True Octa-core Architektur und einer Taktrate von bis zu 2,2 GHz
  • MediaTek CorePilot ermöglicht es, die volle Leistung aller acht Kerne abzurufen
  • Dual-Channel LPDDR3-Speicher mit einer Taktung von 933 MHz
  • Unterstützt Displays mit 2K-Auflösung (2560x1600 Pixel)
  • Unterstützt mobile Displays mit 120 Hz dank der Technologien Response Time Enhancement und MediaTek ClearMotion
  • Videofunktionen für 1080 Pixel Full-HD in Superzeitlupe mit 480 Bildern pro Sekunde
  • Integrierter, stromsparender Funktionsblock für Aufnahme und Wiedergabe von Videos in H.265 Ultra HD (4K2K), Unterstützung für die Wiedergabe von Ultra-HD-Videos in H.264 und VP9 sowie für grafikintensive Spiele und Apps
  • LTE-Unterstützung für Release 9, FDD und TDD der Kategorie 4 (150 Mbps/50 Mbps) sowie Modem-Unterstützung für 2G/3G-Netzwerke
  • Unterstützt 802.11ac WLAN, Bluetooth, FM, GPS, Glonass, Beidou und ANT+
  • Multimodales kabelloses Aufladen dank passendem Empfangs-IC für multimodale kabellose Stromversorgung von MediaTek
Auszug aus Pressemitteilung von MediaTek

Besonders hervorgehoben wird die Multimedialeistung. So sollen unter anderem 120-Hz-Displays unterstützt werden und Full-HD-Videos in Superzeitlupe mit 480 Bildern pro Sekunden abgespielt und aufgenommen werden können. Zu den unterstützen Videocodecs zählen die jüngeren H.265 und VP9. Das integrierte Cat-4-LTE-Modem soll Datentransferraten von bis zu 150 Mbit/s im Download und 50 Mbit/s im Upload ermöglichen. Während bisher von einer Verfügbarkeit Anfang 2015 ausgegangen wurde erklärt MediaTek: „Geräte mit dem MT6795 werden Ende 2014 kommerziell verfügbar sein“.

MediaTek MT 6795 Qualcomm Snapdragon 810
Fertigung 28 nm 20 nm
Wortbreite 64 Bit
CPU Octa-Core mit bis zu 2,2 GHz
4×Cortex A57 + 4×Cortex A53
(ARMv8)
Octa-Core mit bis zu 2,5 GHz
4×Cortex A57 + 4×Cortex A53
(ARMv8)
RAM 2× LPDDR3 (933 MHz) 2× LPDDR4 (1600MHz)
GPU IMG PowerVR G6200 (700 MHz) Qualcomm Adreno 430 (500 MHz)
Display-Support 2.560 × 1.600 (WQXGA) 3.840 × 2.160 (UHD)
ISP-Support 20 Megapixel @ 30 fps (Dual ISP) 55 Megapixel (Dual ISP)
Videos UHD @ 30 fps (H.265)
LTE LTE Cat 4 LTE-A Cat 6

Noch vor dem MT6795 soll in diesem Quartal der 32-Bit-Vorläufer MT6595 auf den Markt kommen. Zur Leistungsfähigkeit des Acht-Kern-SoCs mit vier Cortex-A7- und vier Cortex-A17-Kernen gibt es Hinweise in Form eines Ergebnisses im AnTuTu Benchmark. Laut Screenshot liegt ein Smartphone mit MT6595 mit über 43.000 Punkten deutlich vor einem Galaxy Note 3 (Snapdragon 800) und einem Galaxy S4 (Snapdragon 600) von Samsung. Das Gerät soll zudem über 3 Gigabyte Arbeitsspeicher und Android 4.4.2 verfügen.

Smartphone mit MT6595 im AnTuTu Benchmark
Smartphone mit MT6595 im AnTuTu Benchmark (Bild: weibo.com)