News : Mehr Aperture Science: „Portal Stories: Mel“ auf Greenlight

, 12 Kommentare
Mehr Aperture Science: „Portal Stories: Mel“ auf Greenlight
Bild: Prism Studios

Wer ist Mel? Dieser Frage will die seit 2011 für Portal 2 entwickelte Mod „Portal Stories: Mel“, die nun auf der Greenlight-Plattform von Steam aufgetaucht ist, nachgehen. Die Entwickler versprechen mehr als 20 neue Karten sowie eine Story aus der Frühzeit von Aperture Science.

Der Protagonist erwacht nach jahrelangem Schlaf in Portal Stories als Opfer einer Fehlfunktion der „Aperture: Science Innovators Short-Term Relaxation Vault“ – und findet die Einrichtung verlassen vor. Lediglich ein falscher Cave Johnson, der fiktive Gründer des Unternehmens, meldet sich mit einer Portalkanone im 70er-Jahre-Look. Der Name des Protagonisten sowie das Setting sind eine Anspielung auf die Entstehungsgeschichte von Portal 2; Mel war das ursprüngliche Alter Ego, bis er aus dem Spiel gestrichen wurde.

Die Entwickler werben nicht nur mit neuen Karten und einer Story: Auch vertonte Dialoge, frische Texturen, Modelle und Animationen sollen in die Arbeit eingeflossen sein. Zum Spielen wird lediglich eine Kopie von Portal 2 vorausgesetzt. Für den Greenlight-Prozess hat sich das Entwicklerteam vor allem aufgrund des Komforts erschienen: Installation, Updates und Lokalisation ließen sich einfacher umsetzen. Zur endgültigen Fertigstellung des Projekts sitzen die Entwickler aktuell lediglich an den letzten Kanten der Story und Vertonung, nach gründlichem Testen soll der Mod bis spätestens April 2015 kostenlos für Windows, MacOS und Linux erscheinen.

Portal Stories: Mel – Teaser Trailer