News : Oculus lädt zur „Rift“-Entwicklerkonferenz Connect

, 16 Kommentare

Eine gute Hardware-Plattform macht noch kein erfolgreiches Produkt. Um der VR-Brille Rift zum Start auch die erforderliche Software zur Verfügung stellen zu können, lädt Oculus erstmals zur Entwicklermesse Connect nach Hollywood. Vom 19. bis zum 20. September können sich dort Entwickler austauschen und an Workshops teilnehmen.

Die Connect soll Entwickler, Designer und Kreative aus allen Ländern dieser Erde zum Austausch und zur Zusammenarbeit vereinen“, erklärt Oculus auf der Webseite zur Konferenz. Die Veranstaltung diene nur einem Zweck: „Die beste derzeit mögliche virtuelle Realität zu erschaffen“.

Teilnehmer sind dazu aufgerufen, ihre eigenen Projekte und Entwicklerwerkzeuge der Gemeinschaft vor Ort zu demonstrieren. Der Austragungsort wird eine eigens dafür reservierte Fläche bieten. Welche Workshops Oculus selbst anbieten wird, ist bisher noch nicht bekannt.

Die Registrierung öffnet am 10. Juli 2014. Wie viele Plätze zu vergeben sind, teilte Oculus nicht mit. Die Teilnahme an der Konferenz ist frei.

Vom 19. bis 20. September in Hollywood: die Oculus Connect
Vom 19. bis 20. September in Hollywood: die Oculus Connect

Oculus VR wurde im Jahr 2012 als Kickstarter-Projekt gegründet. Seit Ende März 2014 gehört das Unternehmen zu Facebook. Das soziale Netzwerk übernahm den Hersteller für 2,3 Milliarden US-Dollar. Seit dem Sommer 2013 leitet John Carmack, Schöpfer der Ego-Shooter Doom und Quake, die Entwicklung bei VR. Erst im Mai trat mit Kenneth Scott ein weiterer ehemaliger Mitarbeiter des Studios id Software Oculus bei. Einen Termin für die Markteinführung der Oculus VR gibt es bis heute nicht.